Verschwundene E-Mails wiederfinden

Sie finden eine bestimmte E-Mail trotz intensiver Suche nicht wieder? Keine Sorge, E-Mails verschwinden nicht einfach so. Wir geben Tipps, wo sich die verschollene Nachricht versteckt haben könnte.

Einfach und effektiv: Die Postfachsuche

Manchmal ist die naheliegende Lösung die Beste: Nutzen Sie die Suche in der E-Mail-Übersicht Ihres Postfachs! Sie finden diese im Postfach am PC direkt unterhalb des Buttons "E-Mail schreiben".

Geben Sie eine entsprechende Suchphrase oder ein Schlagwort/Namen ein – schon durchforstet die Suche Ihre Mails z. B. im Betreff oder in der E-Mail-Adresse danach. Dabei werden auch sämtliche E-Mail-Ordner geprüft.
 
Wo finde ich die E-Mail-Suche in meiner WEB.DE Mail App?
In der WEB.DE App für iOS ziehen Sie einfach Ihre E-Mail-Ansicht mit dem Finger nach unten, bis oberhalb der ersten Mail das Suchfeld erscheint.
Bei Android tippen Sie auf das Lupe-Symbol oben rechts.

Mehr Infos zur WEB.DE Mail App

Papierkorb checken

Im Eifer des Gefechts kann es schnell passieren, vor allem bei vollem Posteingang: Sie löschen aus Versehen eine E-Mail – vielleicht auch ohne es zu merken. Daher ist es sinnvoll, im Zweifelsfall auch im Papierkorb nach der verschollenen E-Mail zu suchen.

Gefunden? Dann verschieben Sie die Mail gleich in den passenden Ordner.
 
Merke: Gelöschte Mails sind also nicht gleich ganz weg – auch im Papierkorb werden sie nicht automatisch vom System gelöscht. Die Aufbewahrungszeit ist hier grundsätzlich unbegrenzt. Allerdings sollten Sie dennoch überprüfen, ob Sie diese Standardeinstellung übernommen oder doch individuell angepasst haben – denn endgültig gelöschte E-Mails können nicht wiederhergestellt werden.

Hinweis: Haben Sie die E-Mail aus dem Spam-Ordner gelöscht, landet sie nicht im Papierkorb, sondern wird direkt gelöscht. Damit können Sie sie auch nicht wiederherstellen.

E-Mail-Speicherdauer prüfen und ggf. verlängern

Das Thema Speicherdauer kann auch für Ihre anderen E-Mail-Ordner und die darin enthaltenen E-Mails interessant sein:
Haben Sie eingestellt, dass E-Mails in dem betroffenen Ordner nach z. B. drei Tagen oder einer Woche gelöscht werden, fällt Ihnen das vermutlich erst auf, wenn es schon zu spät ist. So kann es natürlich passieren, dass E-Mails "verschwinden".

Um diesem ungewünschten Szenario vorzubeugen: Prüfen Sie am besten jetzt direkt die Speicherdauer bzw. das Löschintervall Ihrer E-Mails. Mehr Infos dazu hier im Tipp.

Spam-Markierung rückgängig machen

Sollten Sie E-Mails eines bestimmten Absenders aus Versehen als Spam markiert haben, landen diese im Spam-Ordner anstatt im Posteingang. Um diesen Automatismus rückgängig zu machen, können Sie entweder per "Drag and Drop" oder via Verschiebe-Button wieder in den Posteingang befördern. Ihr Postfach merkt sich den Verschiebevorgang und sortiert Ihre E-Mails künftig wieder korrekt ein.

Filterregeln prüfen

Mit Filterregeln lassen sich E-Mails nach gewissen Kriterien, beispielsweise dem Betreff oder dem Absender, automatisch in bestimmte E-Mail-Ordner einsortieren.

Haben Sie bereits Filterregeln festgelegt, kann es sein, dass E-Mails nicht mehr in Ihrem Posteingang, sondern in einem anderen Ordner liegen. Werfen Sie also auch einen Blick darauf – die Einstellungen dazu finden Sie in den Ordner-Einstellungen unter "Filterregeln".

Regelmäßiges Einloggen nicht vergessen

Achtung: Sollten Sie Ihr Postfach über einen längeren Zeitraum nicht nutzen (sich nicht einloggen), kann es sein, dass die Inhalte automatisch gelöscht werden. Bei WEB.DE kann dies ab einer Inaktivität von sechs Monaten passieren. Das bedeutet, dass Ihre E-Mails ab diesem Zeitraum bei Nichteinloggen ins Postfach bzw. Nichtabrufen im MailCheck oder der App verloren gehen können.
 
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

Themen

E-Mail

2.757 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Probleme beim WEB.DE Login?

Erneut Phishing: WEB.DE Konto wird angeblich gelöscht

Namensänderung nach der Hochzeit