Tipps: Altes Handy recyceln!

Wohin mit dem alten Handy? Oder haben Sie sogar mehrere, die Sie nicht mehr brauchen? Lesen Sie unsere Nachhaltigkeits-Tipps!
Wer kennt es nicht? Kaputte Uralthandys tummeln sich neben alten Laptops und nicht mehr ganz so modernen, aber durchaus noch funktionstüchtigen Smartphones in einer Kiste im Keller. Elektroschrott liegt neben Geräten, die sogar noch nutzbar wären…

Also, was tun? Weiter gammeln lassen, bis man das ganze irgendwann in einem Schwung in die Mülltonnen haut? Bitte nicht!

Besser: Handys & andere Elektrogeräte sinnvoll entsorgen

Sortieren Sie doch mal an einem verregneten Wochenende die besagte Kiste durch und führen Sie kaputte Geräte dem Materialkreislauf zu. Und den noch funktionstüchtigen Handys/Smartphones schenken Sie einfach ein zweites Leben. Wie und wo erfahren Sie hier:

Handys mit "Totalschaden"

Die goldene Regel: Alte Handys bzw. Smartphones gehören nicht in den Hausmüll. Auch dann nicht, wenn sie z. B. aufgrund eines Wasserschadens wirklich kaputt und damit komplett unbrauchbar sind. Der unbedachte Wurf in den Mülleimer schadet der Umwelt, da giftige Stoffe so ins Grundwasser gelangen können und den Boden verseuchen.

Das ist sinnvoll: Bringen Sie sie bei der nächstbesten Gelegenheit einfach auf den Wertstoffhof, so wie jedes andere defekte Elektrogerät auch. Dort können wertvolle Rohstoffe recycelt werden.

Gerade Smartphones sind aufgrund ihrer hohen technischen Komplexität wahre Rohstofflager: Seltene Erden, Gold und Kupfer − deren Gewinnung umweltschädlich ist − sind darin verbaut und können wiederaufbereitet werden. So kann der ökologische Fußabdruck, der bei der Herstellung eines Handys/Smartphones entsteht, reduziert werden.

Defekte Handys

Ab zur Sammelstelle

Handys mit kleinen technischen Defekten und natürlich auch funktionsfähige Handys können bei Sammelstellen des Naturschutzbunds (NABU) oder der Deutschen Umwelthilfe (DUH) abgegeben werden. Die Organisationen erhalten pro gesammeltem Handy einen Pauschalbetrag, mit dem verschiedene, gemeinnützige Projekte gefördert werden.

Rückgabe beim Händler

Seit Juli 2016 sind große Elektrohändler dazu verpflichtet, alte Elektrogeräte zurückzunehmen. Das ist selbst dann möglich, wenn Sie das Gerät nicht dort gekauft haben. Übrigens gilt diese Regelung auch für Online-Händler. Dafür müssen Sie bei dem entsprechenden Anbieter ein Rücksende-Etikett anfordern und können es anschließend zur Post bringen.

Funktionstüchtige Handys/Smartphones

Privater Verkauf

Ihr altes Handy ist noch gut in Schuss und hat vielleicht nur einen leichten technischen Defekt? Dann verkaufen Sie es doch weiter (natürlich mit Hinweis auf den Defekt!). Damit wird dem Handy eine zweite Chance geschenkt. Denn eine möglichst lange Nutzung des Gerätes ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern in diesem Fall auch für Ihren Geldbeutel.

Als Geschenk weitergeben

Das alte Handy als Geschenk für den Neffen? Warum nicht – es muss ja nicht immer gleich das Neueste vom Neuesten sein. Ein gut gepflegtes Gerät kann durchaus große Freude bereiten.

Und wenn Sie sich ein neues Handy anschaffen…

Achten Sie darauf, Ihr neues Handy bestmöglich zu schützen. Mit Folien und Hüllen beugen Sie gesplitterten Displays, Kratzern, Dellen und technischen Defekten vor. So können Sie es lange nutzen oder später wieder gut verkaufen. Denn eine lange Nutzung ist doch das Beste für einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck.

Ebenso wichtig dabei: Sorgen Sie durch sachgemäßes, regelmäßiges Aufladen für eine möglichst lange Lebensdauer des Akkus.
 
Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis zum Schutz Ihrer persönlichen Daten:

Wie auch immer Sie Ihr altes Handy entsorgen, achten Sie darauf, vorher Ihre SIM- und Speicherkarte aus dem Handy zu entfernen. So können Ihre Daten nicht weiterverwendet werden.
Und noch etwas: Auch WEB.DE handelt in punkto Altgeräte umweltbewusst und führt diese über einen Recycling-Spezialisten in den Materialkreislauf zurück. Mehr dazu finden Sie auf unserer Info-Seite.

Quellen:

Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

2 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Umweltschutz digital: Infos & Tipps