Sicher online shoppen

Der plötzliche Einbruch des Dezembers bedeutet für manche Leute die hektische Suche nach Sonderangeboten und passenden Geschenken. Betrüger und Cyber-Kriminelle wissen das und wollen unüberlegte Käufe zu ihren Gunsten ausnutzen. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Einkauf online achten sollten.
Die Abzocke beim Shoppen beginnt meist mit einer plötzlichen Nachricht (per E-Mail, Messenger oder SMS möglich), die einen Link zu einem Sonderangebot enthält. Hier sollten Sie bereits vorsichtig sein. Die verlinkte Seite kann zwar genauso aussehen wie namhafte Online-Shops, ist aber in Wirklichkeit eine Fälschung. Sie erkennen diese an folgenden Merkmalen:
  • Die Adresse der Seite ist ungewöhnlich (ähnelt zum Beispiel nur mit viel Fantasie der eigentlichen Adresse eines Shops)
  • In der Browserzeile neben der Webseite sehen Sie kein grünes Schloss-Symbol, das für die Verwendung sicherer Verschlüsselungsmethoden auf der Webseite steht. Sie sollten auf Seiten ohne dieses Symbol niemals Ihre Passwörter, Kunden- oder Bankinformationen eingeben! Zeigt Ihnen Ihr Browser gar kein Symbol an, erkennen Sie auch am „https“ am Anfang der Adresse, dass der Datenaustausch verschlüsselt wird.
  • Sie kennen den Shop nicht und haben ihn noch nie genutzt. Es ist äußerst ungewöhnlich, dass Sie dann Nachrichten eines Shops erhalten. Hier müssen Sie stutzig werden!
Am besten speichern Sie Ihre Lieblings-Shops als Lesezeichen in Ihrem Browser und nutzen nur diese, um Shops zu besuchen. Trauen Sie verlinkten Webseiten aus E-Mails, sozialen Medien und anderen Kommunikationsmitteln grundsätzlich weniger und gehen Sie im Zweifel lieber den Umweg über Ihre Lesezeichen, bevor Sie mit dem Shoppen loslegen.

Abgesehen von Sicherheitslücken und bloßem Betrug, kann beim Shoppen auch die Seriosität echter Shops massive Mängel aufweisen.

Hinter unfassbaren Angeboten beispielsweise können sich gefälschte Produkte verstecken oder Ihnen werden kurz vor der Zahlung zusätzliche Kosten wie horrend hohe Versandkosten berechnet. Es lohnt sich daher wirklich, bei jedem Schritt vor dem Kauf wachsam zu sein und alle Infos nochmal zu kontrollieren!

Ein aktivierter Spamschutz ist der erste Schritt gegen die Abzocke. In unserer Hilfe erfahren Sie mehr!

Wenn Ihnen dieser Artikel geholfen hat, können Sie ihn weiter unten bewerten. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

140 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Schutz vor Spam – so geht´s

Im E-Mail-Postfach gilt dasselbe wie bei dubiosen Besuchern an der Haustür: Wenn der Betrüger erst einmal in der Wohnung ist, kann es für weitere Schutzmaßnahmen schon zu spät sein. Aber wussten Sie schon, dass für Ihr WEB.DE Postfach ein kompetenter "Türsteher" zur Verfügung steht? Unser Wachmann erkennt fast jeden unerwünschten Gast… und lässt ihn gar nicht erst herein. Die Rede ist natürlich vom WEB.DE Spamschutz! In diesem Tipp zeigen wir Ihnen, warum es sinnvoll und wichtig ist, den WEB.DE Spamschutz zu aktivieren. weiterlesen
2.036 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Fiese Erpressungs-Trojaner

Sie heißen WannaCry, Amnesia oder CryptoMix und sind der blanke Horror für jeden Computer-bzw. Smartphone-Nutzer: Man fährt seinen PC hoch oder schaltet sein Handy an und es erscheint ein Hinweisfenster „Your files have been encrypted“ – die Dateien auf Festplatte/ Handy wurden verschlüsselt und sind nur gegen Zahlung eines „Lösegelds“ wieder zu haben. Was Sie im Falle eines Erpressungs-Trojaners tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können, zeigen wir Ihnen im Tipp. weiterlesen
1.333 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Online so sicher wie in der Realität

Realität und Online-Welt überschneiden sich in vielen Lebenslagen. Aber obwohl in beiden Welten mittlerweile vergleichbare Gefahren auftreten, handeln wir meistens komplett unterschiedlich. Mit den folgenden Tipps sind Sie im Netz genauso sicher unterwegs wie in der realen Welt. weiterlesen
109 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wir gemeinsam gegen Spam

Klar, durch Corona, sind wir alle noch mehr online unterwegs als sonst. Auch Spammer wollen die Gunst der Stunde nutzen und ihre unliebsamen Mails in unsere Postfächer schleusen. Doch gemeinsam sind wir stark! weiterlesen
192 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ist Ihr Spamschutz im Postfach aktiviert?

Im Postfach den Spamschutz abzuschalten, ist keine gute Idee. Denn wie der Name schon sagt, schützt Sie diese Funktion vor den unliebsamen und im Zweifelsfall auch gefährlichen Massen-E-Mails. Schalten Sie den Spamschutz aus, setzen Sie sich automatisch unnötigen Risiken aus. weiterlesen
1.166 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Mails nicht löschen

Wie halten Sie es mit Spam-Mails im Postfach? Löschen Sie die Massenpost einfach? Dann machen Sie es wie die Mehrheit der E-Mail-Nutzer – und handeln nicht optimal. Eine aktuelle Umfrage zum Umgang mit Spam fördert aber noch andere falsche Verhaltensweisen mit Spam zutage. weiterlesen

Themen

Sicherheit Spam
11.867 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

WEB.DE kämpft offensiv gegen Spam

Haben Sie es schon bemerkt? In den Posteingang Ihres WEB.DE Postfachs haben sich in der letzten Zeit merklich weniger Spam-Mails verirrt! Grund für diese Verbesserung ist eine großangelegte Anti-Spam-Offensive in den vergangenen Monaten. Was genau wir dabei gemacht haben und welche Vorteile das für Ihren E-Mail-Alltag hat, können Sie hier nachlesen. Außerdem finden Sie hier Informationen zu aktuell grassierendem Corona-Spam.
  weiterlesen

Themen

Sicherheit Spam
787 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Nervigste Spam-Typen: die Top 10!

Ob Viagra-Werbung, vermeintliche Erbschaften oder gefälschte Bankmitteilungen: Spam hat viele Gesichter. Doch nicht alle Spam-Arten werden als gleich lästig empfunden. Hier finden Sie die aktuelle Top-10-Liste der nervigsten Spam-Tricks. weiterlesen

Themen

Sicherheit Spam
921 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Erkennung optimieren

Immer neue Angriffsmethoden führen dazu, dass trotz aktiviertem Spamschutz in Ihrem WEB.DE Postfach nicht jede E-Mail als Spam erkannt wird. Deshalb ist es wichtig, Ihren persönlichen Spamfilter kontinuierlich zu trainieren. Daneben können Sie das allgemeine WEB.DE Spam-Filtersystem bei der Identifikation neuer Spam-Kriterien jetzt noch zusätzlich unterstützen und helfen, die Spam-Erkennung zu verbessern... weiterlesen
2.067 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam im Postfach sortieren – so geht's!

Immer mal wieder tauchen sie auf: Nervige Spam-Mails im Posteingang. Und was tun damit? "Bloß weg damit und löschen" würden vermutlich die meisten sagen. Dabei ist das gar nicht so sinnvoll, wie es auf den ersten Blick scheint. Besser ist es, die unerwünschte elektronische Post in den Spam-Ordner zu verschieben – und zwar ganz egal, ob per Mail App oder PC. weiterlesen
763 Personen finden diesen Artikel hilfreich.