Goldfarbene Außenhaut, aggressives Bodykit und ultraschickes Interieur: Tuner Topcar hat das Baby-SUV Porsche Macan auf Vordermann gebracht.

Modelle von Porsche haben es der russischen Tuningschmiede Topcar definitiv angetan. Für ihr neuestes Projekt haben sich die Veredler aus dem Osten einen Macan vorgeknöpft und dem kleinen SUV aus Zuffenhausen neben einer auffälligen goldfarbenen Lackierung und einem maßgeschneiderten Bodykit auch ein stilvolles Interieur spendiert.

Macan mutiert zum goldenen Bär

Das Tuningwerk von Topcar hört auf den wohlklingenden Namen Ursa Aurum - zu deutsch: goldener Bär. Und in der Tat wirkt der aufgemotzte Macan wesentlich bulliger, was in erster Linie auf die neuen, zweiteiligen Stoßfänger vorne und hinten und die Seitenschweller sowie die Verlängerungen der vorderen und hinteren Kotflügel zurückzuführen ist. Dabei kam zum Teil der ultraleichte Werkstoff Carbon zum Einsatz. Zusätzlich steht das SUV auf Schmiederädern der Marke ADV.1 und hat im Innenraum reichlich Nappa-Leder, natürliches Walnussholz und weitere Kohlefaser-Elemente zu bieten.

Preise für das Tuning nannte Topcar bislang keine. Der Macan ist in der Basisversion ab 57.930 Euro zu haben.  © 1&1 Mail & Media / CF