Ab sofort können Kunden den neuen VW T-Roc bestellen. Für die Einstiegsvariante mit 1,0 Liter großem TSI-Motor und 115 PS plus Frontantrieb werden mindestens 20.390 Euro verlangt. Allradantrieb gibt es für das Crossover-Modell im Golf-Segment nur gegen Aufpreis.

SUV-Feeling in der Golf-Klasse gibt es von VW ab sofort in Form des neuen VW T-Roc. Nach der Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt ist das kompakte Crossover-Modell ab sofort bestellbar. In der Basisvariante kommt der Neuling mit einem 1,0-Liter-TSI-Motor und 115 PS sowie Frontantrieb. Allradantrieb gibt es dagegen erst in Kombination mit einem stärkeren Motor. Mit einem Einstiegspreis von 20.390 Euro fällt der T-Roc allerdings rund 2.000 Euro günstiger aus, als ein vergleichbarer Audi Q2, der in derselben Klasse zu finden ist.

VW T-Roc mit drei Motoren zum Start

Vorerst stehen für den VW T-Roc drei Motoren zur Auswahl. Abgesehen vom bereits genannten Basisantrieb gibt es einen 2,0-Liter-TDI mit 150 PS sowie die vorläufige Topmotorisierung in Form eines 2,0-Liter-TSI mit 190 PS. Der Diesel und der starke Benziner können zudem mit 7-Gang-DSG und 4Motion Allradantrieb bestellt werden. Die Einstiegsvariante steht dagegen nur mit Frontantrieb zur Verfügung.

Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung gehören unter anderem der Front Assist (City-Notbremsfunktion mit Fußgängererkennung und Multikollisionsbremse) und der Lane Assist (Spurhalteassistent). Für Stauassistent, automatischen Abstandsregler, Rückfahrkamera und Querverkehrswarner muss neben vielen weiteren Extras ein Kreuzchen auf der Liste mit den Zusatzausstattungen gegen Aufpreis gemacht werden.

Überschaubare Auswahl beim neuen VW T-Roc

Optisch und technisch können sich Kunden des 4,23 Meter kurzen VW T-Roc abgesehen von der schicken Zweifarblackierung außerdem für eine von zwei Ausstattungslinien entscheiden. Die Varianten Sport und Style sollen sich auf Augenhöhe bewegen und in erster Linie den individuellen Ausschlag geben. Beide Varianten rollen auf 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen.

Optional gibt es außerdem auch die besonders sportliche R-Line für den T-Roc. Front- und Heckschürze, Seitenteile, Türen und mehr sind in diesem Fall leicht modifiziert und fallen eine Spur dynamischer aus. Zudem besteht die Wahl zwischen 18- und 19-Zoll-Felgen. Auch das Interieur wird sportlich aufgewertet.

Mit dem bereits angesprochenen Einstiegsmodell (115 PS) für 20.390 Euro ist der VW T-Roc im Vergleich mit der Konkurrenz auf einer Wellenlänge. Für den 150 PS starken Diesel mit Allrad und DSG werden dagegen schon gut 31.000 Euro aufgerufen. Den 190 PS starken TSI mit Allrad und DSG gibt es ab gut 30.000 Euro.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet