Nach Hamburg wird es nun auch in Stuttgart zu Diesel-Fahrverboten kommen - allerdings erst im Jahr 2019. Dazu rang sich die Landesregierung von Baden-Württemberg durch.

Mehr Auto-Themen finden Sie hier

In Stuttgart gibt es ab dem Jahresbeginn 2019 Fahrverbote für Dieselautos der Euro-Abgasnorm 4 und schlechter. Verbote für Dieselwagen der Euronorm 5 wolle die Landesregierung vermeiden und von der Wirkung eines Paketes zur Luftreinhaltung abhängig machen, hieß es am Mittwoch aus Koalitionskreisen in Stuttgart.

Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig war Ende Mai das bundesweit erste Diesel-Fahrverbot in Hamburg in Kraft getreten.

Erstes Fahrverbot war Ende Mai in Hamburg in Kraft getreten

Auf gut anderthalb Kilometern einer stark befahrenen Ost-West-Verbindung dürfen nur noch Diesel-Lastwagen rollen, die die Euro-Norm 6 erfüllen. Ein zweites Fahrverbot an einer anderen Straße gilt auch für ältere Diesel-Pkw.

In Stuttgart geht es aber nicht um Fahrverbote an einzelnen Straßen, sondern um großflächige Gebiete, in die ältere Diesel-Autos nicht mehr fahren dürfen sollen. Dabei sind Ausnahmen und Übergangsregelungen etwa für Handwerker, Lieferverkehre und Anwohner vorgesehen. Details muss die Regierung aber noch klären. (mgb/dpa)

Bildergalerie starten

Diesel-Abgase ade: Das sind die kommenden Elektro-Modelle der großen Hersteller

Der Druck auf die etablierten Hersteller wächst durch den erneut in Schwung gekommenen Abgasskandal rund um Dieselfahrzeuge weiter an. Setzen Mercedes, Audi und Co. jetzt weiter auf den Selbstzünder oder kommt schon bald die große Offensive mit vielen neuen Elektro-Modellen? Die Schubladen der Autobauer scheinen zumindest voll von Ideen zu sein. In dieser Galerie bekommen Sie einen Vorgeschmack auf die elektrische Zukunft!