Lumma Design ist für seine extremen Bodykits für die Range Rover Modelle bekannt - nun folgt mit dem Lumma CLR R GT Evo eine weitere Edel-Tuning-Variante, die den noblen Briten zu einem Power-Klotz auf vier Rädern macht.

Lumma Design aus Winterlingen in Baden-Württemberg ist der Spezialist, wenn es um die Individualisierung des britischen Nobel-Geländewagen Range Rover geht. Deshalb bieten die Tuning-Profis jetzt für den aktuellen Range einen neuen Bodykit an, der die elegante Karosse in ein brachiales, breites und tiefes Muskelmonster verwandelt.

Mit dem Lumma CLR R GT Evo wird der Range böse

Schon die Frontpartie hat es in sich. Durch die extrem tief gezogene Schürze kauert der Range Rover nur wenige Zentimeter über dem Asphalt. Die riesigen Lufteinlässe sorgen für höchsten Respekt im Rückspiegel. Genauso breit und üppig geht es über die Radkästen mit Lufteinlässen und die neuen Seitenschweller weiter. Die Krönung findet das Lumma Design aber am Heck. Auf dem Dach thront ein großer Heckspoiler und der große Heckdiffusor umrahmt eine dreirohrige 100-Millimeter-Endschalldämpferanlage. Nicht weniger spektakulär wirken die neu gezeichneten CLR-Racing-Felgen im 22-Zoll-Format.

Für den Innenraum bietet Lumma Design ebenfalls zahlreiche Individualisierungsmaßnahmen an. Preise haben die Design-Spezialisten für den Lumma CLR R GT Evo Bodykit noch nicht bekannt gegeben. Angetrieben wird das Design-SUV aber je nach Wunsch von einem der Serienaggregate mit bis zu 510 PS.  © 1&1 Mail & Media / CF