Die Tuning-Profis von PP-Performance haben mit ihrem getunten Porsche 911 Turbo PP-911 einen inoffiziellen Weltrekord über die Viertelmeile aufgestellt. Der Hochleistungs-Porsche hält in Sachen Fahrleistungen sogar mit dem 1.001 PS starken Supercar Bugatti Veyron mit.

Sollte es zu dem seltenen Naturschauspiel kommen, dass ein Bugatti Veyron sich im Ampelduell gegen einen Porsche 911 Turbo beweisen muss, dann dürfte das dem Bugatti-Fahrer nur ein müdes Lächeln ins Gesicht zaubern. Genau das könnte ihm aber vergehen, wenn es sich dabei um einen Porsche 911 Turbo von Tuner PP-Performance handelt. Unter dem Kürzel "PP-911" versteckt sich nämlich ein echter Weltrekordhalter.

Porsche 911 Turbo PP-911 mit 670 PS und Weltrekord

PP-Performance macht dem Porsche 911 Turbo mächtig Dampf unterm Hintern. Die Tuning-Experten bohren die Leistung des PP-911 von serienmäßigen 520 PS und 660 Nm auf beachtliche 670 PS und 820 Nm auf. Möglich wird das durch ein spezielles Tuningpaket, das unter anderem eine modifizierte Motorelektronik, Downpipes und einen Hochleistungsluftfilter beinhaltet. Derart aufgepumpt schafft der PP-911 die Viertelmeile in 9,8 Sekunden - ein inoffizieller Klassenrekord für straßenzugelassene Sportwagen.

Nach erfolgreicher Tuning-Maßnahme sprintet der Porsche 911 Turbo in nur 2,5 Sekunden auf Tempo 100 (Serie: 3,4 Sekunden). Die 200-km/h-Marke knackt der PP-911 bereits nach 8,2 Sekunden (Serie: 11,10 Sekunden). Zum Vergleich: Der Bugatti Veyron benötigt bei rund 230 PS mehr unter der Haube jeweils ebenfalls 2,5 Sekunden und 7,9 Sekunden. Wer seinen Elfer zum Veyron-Jäger machen möchte, dem bietet PP-Performance das Tuningpaket für 11.999 Euro an.  © 1&1 Mail & Media / CF