Tuner G-Power hat die neuen BMW-Modelle M3 und M4 ordentlich verschärft. Mittels Chiptuning leisten die Aggregate der beiden Sportler nun 520 PS. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 325 Stundenkilometern liegen.

Eine Leistungssteigerung von 89 PS spendiert Tuning-Spezialist G-Power dem 3,0-Liter-Sechszylinder der beiden M-Modelle M3 und M4. In der Tuning-Variante leistet das Triebwerk jetzt satte 520 PS, anstelle der serienmäßigen 431 PS. Das maximale Drehmoment liegt nach der Tuning-Maßnahme bei 700 Nm. Möglich wird die Extra-Power durch die G-Power Zusatzelektronik Bi-Tronik 5 V1, die für eine Optimierung der Motorelektronik sorgt.

BMW M3 und M4 rennen bis zu 325 km/h

Die Höchstgeschwindigkeit für die beiden Sport-Asse von BMW gibt G-Power mit 325 km/h an. Serienmäßig sind M3 und M4 bei einem Topspeed von 250 km/h elektronisch abgeregelt. Beim Sprint von null auf hundert vergehen lediglich 3,9 Sekunden - bereits nach 11,8 Sekunden steht Tempo 200 an. Daneben bietet der Tuner für die beiden Sportwagen noch ein GM4-RS-Gewindefahrwerk für ein optimiertes Fahrverhalten an. Abgerundet wird die Tuning-Optik durch einen brachialen 20-Zoll-Schmiederadsatz aus Flugzeug-Aluminium.

Preise für das Tuning-Paket hat G-Power auch bekannt gegeben. Das Leistungsplus durch das zusätzliche Elektromodul kostet 3.358 Euro. Die Aufhebung der Topspeed-Begrenzung schlägt noch einmal mit 3.451 Euro zu Buche. Das G-Power-Sportfahrwerk kostet 2.427 Euro und wer die satten 20-Zöller inklusive Michelin-Bereifung dazu bestellt, zahlt hierfür weitere 7.998 Euro. Oben drauf kommen natürlich noch die Kosten für die Serienfahrzeuge von BMW. Den M3 gibt es ab 71.799 Euro, der M4 liegt mit Preisen ab 72.500 Euro nur knapp darüber.  © 1&1 Mail & Media / CF