BMW

Beim Automobilhersteller BMW soll in einer Abteilung ein Türkisch-Verbot für Mitarbeiter erteilt worden sein. Jetzt äußert sich der Konzern zu den Vorwürfen.

Neue Autos für die FCB-Profis und doppelt so viel Einnahmen für den Verein aus der neuen Partnerschaft, wie bisher mit Audi: BMW kauft sich für 800 Millionen Euro beim FCB ein.

BMW und Daimler wollen ihre Kompetenzen zusammenführen und eine deutsche Roboterauto-Allianz gründen. Dafür unterzeichneten die beiden Unternehmen eine gemeinsame Absichtserklärung.

BMW muss wegen einer Software-Panne bei der Abgasreinigung von knapp 8.000 Autos 8,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen. 

Donald Trump versetzt die deutschen Autohersteller seit zwei Jahren immer wieder in Aufregung: Kommen die hohen Zölle auf Autos oder kommen sie nicht? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Thema finden Sie hier.

Die Münchner holen zu einem kraftvollen Doppelschlag aus: Mit dem neuen BMW X3 M und dem neuen BMW X4 M stehen erstmals M-Sportversionen der beiden beliebten SUV-Baureihen zur Auswahl. Sowohl technisch als auch optisch verkörpern beide Fahrzeuge typische M-Tradition. Wer es noch sportlicher mag, der bekommt mit den beiden "Competition"-Modellen das nötige Rüstzeug an die Hand: noch mehr Motorleistung sorgt dabei für noch eindrucksvollere Fahrleistungen.

Fahrverbote, Grenzwerte, Dieselskandal: Sandra Maischberger lud ihre Gäste zum Auto-Talk. Dabei schoss sich Welt-Chefredakteur Ulf Poschardt auf die „Deutsche Umwelthilfe“ ein und sorgte mit einem bizarren Vergleich für Irritationen. Ein Journalist schockierte mit der Zahl der globalen Verkehrstoten seit 1945.

BMW ruft weltweit knapp 500.000 Autos zurück. In den Baureihen 5er und X5 könnte ein gefährlicher Airbag verbaut sein.

Unternehmen fürchten einen ungeregelten EU-Ausstieg der Briten. Vor dem Brexit-Votum im britischen Parlament am Dienstag machen sie Druck - und drohen, Fabriken zu schließen und Geschäfte zu verlagern. Auch deutsche Konzerne haben Notfall-Pläne geschmiedet.

Der neue BMW 7er tritt mit einem auffälligen Äußeren auf. Insbesondere der gewaltige Kühlergrill ist ein Hingucker und unterstreicht die Funktion der Luxuslimousine als Statussymbol. Mit den neuen 7er-Modellen hat BMW nicht zuletzt auch den chinesischen Markt im Blick: 2018 verkauften die Münchner jeden zweiten 7er-BMW nach China.

Frank Plasberg diskutierte bei „Hart aber fair“ mit seinen Gästen über den Diesel-Skandal. CDU-Staatssekretär Oliver Wittke kritisierte seine eigene Regierung.

In der Dieselkrise bleiben die Fronten verhärtet. Kaum legt der Verkehrsminister technische Vorschriften für Hardware-Nachrüstungen vor, meldet sich Volkswagen zu Wort - mit einer eindeutigen Botschaft an die Kundschaft.

Brüssel und Berlin sehen sie nicht gern, aber die Gespräche sind konstruktiv: Deutsche Automanager reden mit Donald Trump über Zölle. Und vielleicht hilft es.

Das Vertrauen in die Politik und die Automobilindustrie im Umgang mit dem Diesel-Skandal ist unter den betroffenen Diesel-Besitzern ohnehin nicht wohlgelitten. Nun sorgt ein Brief mit fragwürdiger Textpassage für neue Verstimmung.

Umwege, die nervige Suche nach Kleingeld und Strafzettel wegen Zeitüberschreitung gehören der Vergangenheit an, seit Parkgebühren mit dem Handy per App bezahlt werden können.

Kritiker des von Bundesregierung und Autoindustrie gelobten "Diesel-Kompromisses" hatten auf die Unverbindlichkeit des Papiers hingewiesen. Ihre Befürchtungen bestätigen sich nun. Während neue Fahrverbote drohen, stellen die Hersteller auf stur. Die Politik wirkt machtlos und verschickt Briefe, die die Verbraucher irritieren.

Das neue BMW 8er Coupé feiert gerade seinen Marktstart, da folgt auch schon die Präsentation des offenen Pendants. Das 8er Cabrio greift auf die gleiche Motorenpalette wie das Coupé zurück und soll ebenfalls mit Eleganz und Luxus punkten, ohne die BMW-typischen Kernkompetenzen rund um das Thema Fahrdynamik zu vernachlässigen.

Wegen Problemen mit einem Kühlsystem für die Abgasrückführungsanlage muss BMW weltweit mehr als eine Million weitere Fahrzeuge in die Werkstatt holen.

Mit der Enthüllung des neuen BMW X7 präsentieren die Münchner ihr erstes Luxus-SUV im XXL-Format, das künftig in einer Klasse mit dem Mercedes-Benz GLS antreten wird. In puncto Exklusivität, Raumkomfort und Präsenz soll das Modell Maßstäbe setzen.

Daimler, Volkswagen und BMW können mit einer Rückzahlung aus dem Diesen-Fonds in zweistelliger Millionenhöhe rechnen. Das Geld stammt aus einem Fonds, der für Kommunen bestimmt ist, die besonders von Stickoxid-Emissionen betroffen sind.

Im Hamburg gibt es eines, in Stuttgart und wohl auch in Frankfurt kommen sie 2019: Fahrverbote für ältere Diesel. Die Bundesregierung will mit ihrem neuen Diesel-Konzept Autofahrern die Möglichkeit geben, ihren alten Diesel nachzurüsten oder loszuwerden. Welche Option ist die beste? Und was passiert, wenn man nichts von alldem macht?

Nach Diesel-Deal: So hoch sind die Umtauschprämien der Autobauer

Die Große Koalition ringt um eine Einigung für ein neues Diesel-Konzept. Es soll ein Paket geschnürt werden, auf das die verunsicherten Diesel-Besitzer schon lange warten. Die deutschen Autobauer wollen Umtauschprämien anbieten, sehen eine pauschale Hardware-Nachrüstung aber skeptisch. Gelingt der Durchbruch?

Der Streit zwischen Autobauer BMW und seinen Vertragshändlern um neue Verträge eskaliert. Wer einen BMW kaufen möchte, könnte ab Montag vor einem Problem stehen. 

Der neue Mercedes-AMG A 35 4MATIC soll die sogenannten Hot Hatches aufmischen. Der Kompaktsportwagen steht mit seinen 306 PS von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum VW Golf R 4MOTION (310 PS). Aber auch bei den potenziellen Käufern eines leistungsstärkeren BMW M140i (340 PS), Ford Focus RS (350 PS) oder Audi RS3 (400 PS) könnte das Modell aus Stuttgarter bereits auf Kundenfang gehen. Zumindest solange, bis der Mercedes-AMG A 45 4MATIC kommt.