O.CT Tuning hat den ab Werk 300 PS starken VW Golf R mächtig in die Zange genommen und einer amtlichen Kraftkur unterzogen. Nach erfolgreicher Bearbeitung mutiert der Wolf im Schafspelz damit endgültig zum Sportwagenkiller.

Seit 2013 steht mit dem VW Golf R (7. Generation) ein echtes Kraftpaket in der Kompaktklasse der Wolfsburger zur Verfügung. Der verbaute 2,0-Liter-Motor mobilisiert beachtliche 300 PS und bis zu 380 Newtonmeter Drehmoment und macht den Golf zu einem echten Sportwagenschreck. Das Team von O.CT Tuning wollte diesem Image aber noch eins draufsetzen und aus dem Golf R einen echten Sportwagenkiller machen.

O.CT Tuning lässt im Golf R 450 PS springen

Gesagt, getan: Mithilfe einer umfangreichen Softwareoptimierung und dem hauseigenen intelligenten Programmierungssystem (IPRO) hat der Tuner im Golf R ein wahres PS-Feuerwerk gezündet und zusätzliche 150 PS springen lassen. In der Summe arbeiten im Wolfsburger damit 450 PS. Das Drehmoment wurde zudem auf 550 Newtonmeter gesteigert. In Kombination mit dem serienmäßigen Allradantrieb sollte den rabiaten Golf dann wirklich niemand mehr unterschätzen, auch, wenn O.CT Tuning genaue Fahrwerte bisher für sich behält.

Insgesamt bietet die Performance-Schmiede vier Leistungsstufen für das R-Aggregat an. Wem die 450 PS etwas zu viel des Guten erscheinen, kann sich auch für 370, 378 oder 395 PS entscheiden. In jedem Fall wird dem serienmäßigen VW Golf R noch einmal mächtig Feuer unter allen vier Rädern gemacht. Für diese steht übrigens noch ein optionaler Chrom-Radsatz zur Auswahl.  © 1&1 Mail & Media / CF