Julia Zahnweh

Freie Autorin

Julia ist gebürtige Rheinländerin, auch wenn sie bis heute nichts mit Karneval am Hut hat. In Freiburg studierte sie Germanistik, Geschichte und Philosophie. Nach dem Studium arbeitete sie als Texterin bei einer Leipziger Werbeagentur, wechselte dann ins journalistische Fach. Beim Nachrichtenportal news.de erfüllte sie sich ihren Mädchen-Traum: Sie ging auf Promi-Jagd, berichtete von royalen Hochzeiten und stellte fest, dass Prominente auch nur Menschen sind. Mittlerweile lebt und arbeitet sie als freie Journalistin in der Nähe von München, liebt den Blick auf die Alpen und das bayerische Bier. Nur die Semmelknödel wollen ihr noch nicht richtig gelingen.

Artikel von Julia Zahnweh

Mister Undercover ermittelt wieder: Nach Burger King, den Jobcentern und den Paketlieferanten hat sich Günter Wallraff die deutschen Krankenhäuser vorgenommen. Fehlende Hygiene, Personalmangel und Kostendruck bringen die Patienten täglich in Lebensgefahr.

Zu Jahresbeginn blickt VOX auf zwei Jahre "Höhle der Löwen" zurück. Die Castingshow, in der Gründer für ihre Ideen Investoren suchen, ist ein absoluter TV-Hit. Und das obwohl das Thema ziemlich langweilig ist. Was macht diese Show so erfolgreich?

Inka Bause hat zum großen "Bauer sucht Frau"-Klassentreffen eingeladen - inklusive TV-Hochzeit, einem fiesen "Nicht-Heiratsantrag" und Schäfer Heinrich.

Die einen werden erleichtert sein, die anderen ein wenig traurig: Die aktuelle Staffel von "Bauer sucht Frau" hat ein Ende gefunden. Wer hat die Liebe gefunden und wer bleibt allein und traurig auf seinem Hof zurück? Wir verraten es Ihnen.

Es wirkt wie das Drehbuch für einen Horror-Film mit Science-Fiction-Plot: Ein 11-jähriges Mädchen hält seine Eltern für Außerirdische, die vorhaben, es zu töten. Für eine italienische Familie wurde dieser Albtraum verstörende Realität - bis Ärzte dahinter eine seltene und geheimnisvolle Krankheit entdecken. Auch die Film-Industrie interessiert sich für das Thema.

Die Erkenntnis des gestrigen RTL-Fernsehabends: "Bauer sucht Frau" schauen bedeutet fürs Leben lernen. Bei allem Fremdschämfaktor ist die Kuppelshow ganz klar verkanntes Bildungsfernsehen. Was? Glauben Sie nicht? Na dann passen Sie mal auf.

Die Frauen der Bauern mussten diesmal tief im Mist wühlen, eine Busenmassage abwehren und kulinarische "Spezialitäten" kosten. Nebenbei setzten Inka Bause und ihre Bauernhofdarsteller jeder Menge trashige Fashion- und Beauty-Statements.

Diese Aussage bei "Bauer sucht Frau" war eine (holprige) Liebeserklärung.

In den meisten Beziehungen dauert die Kennenlernphase mehr als nur ein paar Tage. Bei "Bauer sucht Frau" hat man aber keine Zeit. Also reden die Bauern jetzt schon Tacheles mit ihren Liebsten. Bei wem knistert es und bei wem kann nicht einmal mehr Inka Bause helfen?

Die Bauern strengen sich kräftig an, ihre Herzdamen von sich und dem Landleben zu überzeugen. Dabei stechen der lüsterne Cowboy Gregor und der antiquierte Bergbauer Ulrich mit besonderen Qualitäten heraus. Beide sind jetzt schon Kult.

"Bauer sucht Frau" geht in die elfte Runde und manch Kritiker ist sich sicher: Die Verkupplungsshow hat sich abgenutzt. Leidet das Trash-TV-Format wirklich an Altersschwäche? Oder sind Inka Bause und ihre Bauern immer noch Kult?

Günter Wallraff ist der Mister Undercover Deutschlands: Als Türke "Ali" rackerte er sich "Ganz unten" ab, als "Hans Esser" erlebte er die alltäglichen Machenschaften der "Bild"-Zeitung, bei Burger King deckt er schwere Hygienemängel auf. Anlässlich seines 70. Geburtstags schauen wir zurück auf Wallraffs spektakulärste Fälle.