Da die meisten Kfz-Versicherungsverträge ab dem 1. Januar gelten und immer mehr Autofahrer auf der Suche nach einem neuen, möglichst günstigen Tarif sind, beginnt im Herbst der große Wettbewerb um neue Kunden. Jedes Unternehmen versucht, mit scheinbar unschlagbaren Angeboten die Fahrzeughalter für sich zu gewinnen. Wir verraten, worauf es bei einer Kfz-Versicherung wirklich ankommt.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.
VersicherungDecksumme HaftpflichtMallorca-PoliceVerzicht auf Einrede grober FahrlässigkeitSonstiges
AXA100 Mio. €JaJa10 % Rabatt für Elektroautos
Barmenia Direkt100 Mio. €JaJa
Bavaria Direkt100 Mio. €Ja (Komfort M & L)Ja (Komfort M & L)
Cosmos Direkt100 Mio. €JaJa
DA Direkt100 Mio. €JaJa (Komfort)
Friday100 Mio. €JaJa
Helvetia Versicherung100 Mio. €JaJa
HiscoxindividuellNeinJa
Nexible100 Mio. €Jak. A.
Nürnberger Versicherung100 Mio. €JaJa10 % Rabatt für Neukunden auf den Kompakt-Tarif
Verti100 Mio. €Ja (Klassik & Premium)Ja (Klassik & Premium)Bei Abschluss bis 31.10.19 erhalten Neukunden ein Jahr Premium-Leistungen zum Preis des Klassik-Tarifs

Wofür ist die Kfz-Versicherung da?

Wer in Deutschland ein Auto besitzt und damit am Straßenverkehr teilnehmen möchte, muss eine gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. Der Fahrzeughalter ist für alle Schäden verantwortlich, die sein Auto anderen Menschen und fremdem Eigentum zufügt. Egal, ob er selbst am Steuer sitzt, oder nicht. Da Unfallschäden in die Millionen gehen können – vor allem, wenn Personen verletzt werden, oder gar ums Leben kommen – , schützt ihn seine Autoversicherung vor dem finanziellen Ruin und sorgt gleichzeitig dafür, dass Unfallopfer entschädigt werden.

Um sicherzugehen, dass jeder deutsche Autobesitzer eine solche Versicherung hat, ist eine entsprechende Bestätigung in Form der eVB-Nummer bei der Zulassungsstelle vorzulegen. Ohne die gibt es kein Kennzeichen.

Schäden am eigenen Wagen deckt die Kaskoversicherung ab

Die meisten Versicherungsunternehmen bieten unter dem Oberbegriff Autoversicherung die Pflichtversicherung im Paket mit freiwilligen Teil- oder Vollkaskoversicherungen an. Während die Haftpflicht für Schäden an fremdem Eigentum zuständig ist, sichern Kaskoversicherungen das eigene Auto ab.

Eine Teilkaskoversicherung kommt für alle Schäden auf, die am Fahrzeug ohne Zutun des Besitzers entstehen. Sie zahlt, wenn Hagel die Karosserie verbeult, der Fahrer mit einem Wildschwein zusammenstößt oder das Auto gestohlen wird.

Vollkaskoversicherungen umfassen alle Leistungen einer Teilkasko plus vom Fahrzeughalter, durch Vandalismus oder Unfälle mit Fahrerflucht entstandene Schäden.

Unfallfreies Fahren wird belohnt

Kfz-Haftpflicht- und Vollkasko-Versicherungen weisen ihren Kunden Schadenfreiheitsklassen zu. Je länger ein Autobesitzer unfall- und schadensfrei fährt, desto höher sind seine SF-Klasse und der Nachlass, den er auf die zu zahlende Prämie erhält. Meldet er seiner Versicherung einen Schaden zur Regulierung, wird er herabgestuft. Um das zu vermeiden, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder, er zahlt Bagatellschäden selbst oder er schließt zusätzlich einen Rabattschutz ab, mit dem er gegen Aufpreis einen Schaden im Jahr frei hat.

Da die Teilkasko-Versicherung nur solche Schäden zahlt, auf die der Fahrer keinen Einfluss hat, gibt es bei ihr keine SF-Klassen. Wer eine Vollkasko-Versicherung hat, braucht bei der Meldung eines Teilkaskoschadens keine Konsequenzen für seine SF-Klasse zu befürchten.

Wann kann man die Kfz-Versicherung wechseln?

Die meisten Kfz-Versicherungsverträge enden am 31. Dezember. Bedenkt man die Kündigungsfrist von einem Monat, ergibt sich der 30. November als Stichtag, an dem die schriftliche Kündigung spätestens bei der Versicherung vorliegen muss. Wer seine Versicherung behalten will, braucht nichts zu tun, der Vertrag verlängert sich dann automatisch.

So jedenfalls handhaben es die meisten Versicherungsunternehmen. Doch es gibt Ausnahmen, darum sollten Verbraucher, die ihre Autoversicherung wechseln wollen, in ihrem Vertrag nachschauen, welche Fristen für sie gelten.

Um einen lückenlosen Versicherungsschutz zu gewährleisten, schicken Fahrzeughalter die Kündigung der alten Versicherung erst ab, wenn ihnen bereits die Zusage des neuen Unternehmens vorliegt. Um nicht in Zeitnot zu geraten, ist es sinnvoll, sich rechtzeitig um den Wechsel der Kfz-Versicherung zu kümmern.

Wann Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen dürfen

Unter bestimmten Umständen können Versicherte von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und einen bestehenden Vertrag außerordentlich kündigen. Das ist in den folgenden Fällen möglich:

  • Teilt die Gesellschaft ihren Kunden eine Beitragserhöhung mit, haben diese ab dem Tag der Information vier Wochen Zeit, die Kündigung einzureichen. Dabei ist egal, welcher Bestandteil der Autoversicherung teurer wird. Wer den Stichtag des 30. November verpasst hat und seine Kfz-Versicherung kündigen will, kann seine Jahresrechnung auf eine versteckte Preiserhöhung prüfen. Die liegt vor, wenn der Vergleichsbetrag niedriger als die tatsächlich zu zahlende Prämie ist.
  • Nach einem von der Versicherung regulierten Schadensfall besteht ebenfalls eine einmonatige Kündigungsfrist – allerdings für Kunden und Versicherung.
  • Wer ein neues Auto kauft, muss dieses neu versichern. Schließlich ist der Vertrag an das Fahrzeug geknüpft. In diesem Fall gilt ebenfalls das Sonderkündigungsrecht. Beim Abmelden des alten Fahrzeugs erlischt der Vertrag nach einer Übergangszeit automatisch.

Wer die Autoversicherung wechselt, sollte schon einige Zeit vor dem 30. November verschiedene Angebote vergleichen. Es ist empfehlenswert, die Kündigung erst dann einzureichen, wenn bereits ein Folgevertrag besteht. Versicherungen dürfen Anträge auf Kaskoversicherungen ablehnen, falls der Neukunde ein zu hohes Risiko darstellt. Etwa, weil er in der Vergangenheit Versicherungsbeiträge nicht gezahlt und dadurch einen negativen Schufa-Eintrag erhalten hat oder durch häufige Schadensmeldungen auffiel. Besitzer sehr wertvoller Wagen zählen häufig nicht zu den Lieblingskunden einer Kaskoversicherung.

Bei einer reinen Autohaftpflichtpolice besteht Kontrahierungszwang: Das Unternehmen darf einen Fahrzeughalter nur dann abweisen, falls es diesem in der Vergangenheit schon einmal den Vertrag gekündigt hat. Schließlich ist diese Police für alle Autofahrer gesetzlich vorgeschrieben.

Gründe fürs Wechseln

Keine andere Versicherung wechseln Kunden häufiger als ihre Autoversicherung. Die Hauptgründe sind der Kauf eines neuen Fahrzeugs und Beitragserhöhungen.

Ab welcher Ersparnis sich das Wechseln lohnt, ist eine individuelle Entscheidung. Manche Leute wagen sich schon für zwanzig Euro weniger an die Kündigung, andere reichen diese erst ein, wenn sie die Chance haben, einen dreistelligen Betrag zu sparen.

Macht der Nachwuchs seinen Führerschein und möchte künftig selbst ans Steuer, kann ein Wechsel angebracht sein. Jugendliche, die am Begleiteten Fahren (BF 17) teilnehmen, haben später ein geringeres Unfallrisiko. Das wissen die Versicherungen und bieten Eltern und Fahranfängern Preisvorteile.

Bei einem Umzug kann ein Wechsel der Autoversicherung sinnvoll sein, wenn sich der neue Wohnort in einer besseren Regionalklasse befindet. Dabei handelt es sich um eins von vielen Merkmalen, die Versicherungen bei der Berechnung des Beitrags berücksichtigen. Die Regionalklasse verdeutlicht die durchschnittliche Schadens- und Unfallbilanz der 413 deutschen Zulassungsbezirke. Eine Übersicht aller aktuellen Regionalklassen bietet das Verbraucherportal Die Versicherer. Zwar handelt es sich um einen von mehreren Faktoren, doch kann ein Vergleich verschiedener Anbieter in Hinblick auf den neuen Wohnort nicht schaden.

Und natürlich kann Unzufriedenheit mit der Versicherung den Ausschlag zum Wechsel geben. Wer einen unzuverlässigen Kundenservice erlebt oder schlechte Erfahrungen mit der Schadensabwicklung gemacht hat, wird mit einer neuen Versicherung wahrscheinlich glücklicher.

Teilkasko oder Vollkasko?

Im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung ist der Kaskoschutz, der Schäden am eigenen Wagen abdeckt, freiwillig. Jeder Autobesitzer entscheidet selbst, ob er eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abschließen oder komplett darauf verzichten möchte. Die folgenden Schadensursachen sind abgedeckt:

TeilkaskoVollkasko
Elementarschäden (Sturm, Überschwemmung, Hagel, Blitzschlag)XX
Brand und ExplosionXX
Kollision mit Tieren (Haarwild, Nutztiere oder alle Tierarten)XX
Schäden an der Verkabelung durch KurzschlussXX
GlasbruchXX
Marderbiss mit oder ohne FolgeschädenXX
Diebstahl und Raub (einschließlich Entwendung von Einzelteilen)XX
Selbst- und fremdverschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug X
Vandalismus X

Für Käufer eines Neuwagens und alle, die ein Leasingfahrzeug nutzen, ist die Sache klar: Eine Vollkaskoversicherung ist die richtige Entscheidung. Am besten ist ein Tarif, der während der ersten sechs bis zwölf Monate nach der Erstzulassung bei Diebstahl oder Totalschaden den Neuwert des Wagens ersetzt.

Die persönliche Situation spielt ebenfalls eine Rolle: Wer auf seinen Wagen keinesfalls verzichten kann, und im Falle eines Komplettverlusts nicht in der Lage ist, ein gleichwertiges Ersatzmodell zu finanzieren, fährt mit einer Vollkaskoversicherung besser.

Da Kaskoversicherungen im Schadensfall maximal den Zeitwert ersetzen, ist es bei fünf bis sechs Jahre alten Autos meistens günstiger, den Vertrag in eine Teilkaskoversicherung umzuwandeln. Denn irgendwann stehen die Beitragskosten nicht mehr in Relation zum Mehrwert, den die Versicherung bietet.

Vergleichen lohnt sich. Eine besondere Kombination aus niedriger SF- und Regionalklasse gepaart mit bestimmten Automodellen, niedrigem Kilometerstand und vorteilhaften Versicherungstarifen kann dazu führen, dass die Prämie für die Vollkaskopolice billiger ausfällt.

Bei alten Autos mit geringem Wert rechnen sich Kaskoversicherungen nicht mehr. Anders ist es bei Liebhaberfahrzeugen und Sammlerstücken. Wer einen Young- oder Oldtimer in der Garage stehen hat, braucht eine spezielle Kaskoversicherung, die nicht den Zeitwert, sondern den Markt- oder Neubeschaffungswert versichert.

Mit Vergleichsportalen eine bessere Kfz-Versicherung finden

Im Jahr 2018 gab es 89 Versicherungen, die eine Kfz-Versicherung zu ihrer Produktpalette zählten. Meistens in mehreren Produktlinien. Wer verschiedene Anbieter miteinander vergleichen will, greift auf Vergleichsportale wie Verivox oder Check24 als hilfreiche Werkzeuge zurück. Es schadet übrigens nicht, jedes Jahr einen Preisvergleich durchzuführen. Das kostet zwar etwas Zeit, ist aber abgesehen davon umsonst und zeigt, ob die aktuelle Versicherung tatsächlich noch die günstigste ist.

Wer eines der beliebten Vergleichsportale nutzen will, beachtet dabei die folgenden Punkte:

  • Mehrere Tarifrechner nutzen. Vergleichsportale sind praktisch, in ihren Ergebnissen jedoch unvollständig. Denn sie beschränken sich auf Angebote der Versicherungen, mit denen sie zusammenarbeiten, sprich, von denen sie bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision bekommen. Um sich ein möglichst komplettes Bild des Marktes zu machen, sollten Verbraucher ihre Daten bei mehreren Portalen eingeben.
  • Bevor Autofahrer einen Versicherungsantrag über ein Vergleichsportal stellen, besuchen sie die Webseite des erwählten Unternehmens und sehen dort nach, ob das Angebot noch gilt.
  • Reihenfolge der Ergebnisse beachten. Häufig steht nicht das günstigste Ergebnis in der Liste ganz oben, sondern eins, dass dem Anbieter eine besonders hohe Provision verspricht.

Eine umfassende Gebrauchsanweisung nebst Empfehlungen für günstige Kfz-Versicherungsvergleiche bietet das Magazin Finanztip.

Zur Berechnung des Beitrags der Kfz-Versicherung benötigen Vergleichsportale und Versicherungsanbieter mindestens die in der nachstehenden Liste genannten Daten:

Angaben zum Auto:

  • Fahrzeugschein (HSN/TSN = Hersteller- & Typschlüsselnummer)
  • Alternativ: Auswahl über Marke und Modell
  • Datum der Erstzulassung
  • Finanzierung des Fahrzeugs

Angaben zur Nutzung des Autos:

  • Jährliche Fahrleistung
  • Private oder gewerbliche Nutzung?

Angaben zum Fahrzeughalter und zu allen Fahrern des Wagens:

  • Geburtsdatum
  • Ausstellungsdatum des Führerscheins
  • Beruf

Angaben zur Vorversicherung

  • Name der Versicherungsgesellschaft
  • Anzahl regulierter Schäden
  • SF-Klasse

Weitere Anhaltspunkte geben Testberichte in Magazinen wie Finanztest (die gibt es auch in vielen Bibliotheken und der Onleihe). Wer zum ersten Mal eine Autoversicherung abschließt, kann sich zunächst beim Versicherungsanbieter seines Vertrauens erkundigen, zu welchen Konditionen eine Kfz-Versicherung angeboten wird. Manche Gesellschaften belohnen treue Kunden mit Rabatten. Fahranfänger profitieren ebenfalls von günstigen Prämien und einer vorteilhaften SF-Klasse, wenn sie die Versicherung für ihr erstes Auto bei der Gesellschaft ihrer Eltern abschließen.

Merkmale einer guten Kfz-Versicherung

Wer mit der Recherche nach einer neuen Autoversicherung beginnt, steht rasch umfassenden Leistungsbeschreibungen gegenüber. Doch was muss eine gute Autoversicherung wirklich können?

Ausreichend hohe Versicherungssumme

Der Gesetzgeber definiert die Mindest-Deckungssummen einer Auto-Haftpflichtversicherung wie folgt:

  • 7,5 Mio. Euro für Personenschäden (Heilungskosten, Renten, Schmerzensgeld)
  • 1,12 Mio. Euro für Sachschäden (Reparaturkosten von Fahrzeugen oder Gebäuden)
  • 50.000 Euro für Vermögensschäden (Einkommensverluste, finanzielle Einbußen)

Es ist anzuraten, eine Versicherung abzuschließen, deren Leistungen deutlich über diesen Werten liegen. Unfallschäden sind teuer, darum sind Policen mit einer Deckungssumme von 50 oder 100 Mio. Euro zu bevorzugen.

Mallorca-Police

Fast alle Haftpflichtversicherungen für Autos beinhalten die sogenannte Mallorca-Police. Die erweitert den Versicherungsschutz auf im europäischen Ausland gemietete Autos. In manchen Ländern ist die Deckungssumme der Mietwagenversicherung für Sach- und Personenschäden deutlich niedriger. Unfallverursacher müssen die Differenz aus eigener Tasche zahlen. Wer eine Kfz-Haftpflicht mit Mallorca-Police hat, ist an dieser Stelle aus dem Schneider. Selbstverständlich gilt diese Klausel nicht nur auf Mallorca, sondern in ganz Europa.

Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit

Autobesitzer, die ein Stoppschild ignorieren oder am Steuer mit dem Handy telefonieren, legen ein grob fahrlässiges Verhalten an den Tag. Verursachen sie dadurch einen Unfall, weigern sich manche Kaskoversicherungen, den Schaden zu bezahlen. Anders sieht es bei Haftpflichtversicherungen aus, die im Schadensfall leisten muss. Schließlich besteht ihre Aufgabe darin, den Unfallgegner zu entschädigen.

Empfehlenswert sind Autoversicherungen, die auf die Einrede grober Fahrlässigkeit verzichten und immer in vollem Umfang leisten. Diese Klausel ist kein Freifahrtschein: Wer einen Schaden mit voller Absicht verursacht oder zum Unfallzeitpunkt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht, erhält von seiner Versicherung keine Hilfe. Manche Versicherungen zahlen außerdem nicht, wenn ihr Kunde das Handy beim Fahren benutzte oder den Schlüssel stecken ließ und dadurch einen Diebstahl erst möglich machte.

AXA Kfz-Versicherung

Die pauschale Deckungssumme der AXA Kfz-Versicherung beträgt 100 Mio. Euro. Davon sind maximal 15 Mio. Euro für Personenschäden reserviert. Pro Person versteht sich. Umweltschäden, wie sie etwa durch auslaufendes Öl entstehen, sind bei AXA ebenfalls versichert. Dank Mallorca-Police deckt die Versicherung Mietwagenfahrten im europäischen Ausland ab. Im Haftpflicht- und Vollkaskoschutz sind durch grobe Fahrlässigkeit entstandene Schäden eingeschlossen.

Auf Wunsch kann die Haftpflichtversicherung um einen Kaskoschutz erweitert werden. Der springt für Schäden ein, die beispielsweise bei einem Zusammenstoß mit Tieren aller Art oder durch Brand entstehen. In den ersten zwölf Monaten nach der (Erst-)Zulassung eines Neu- oder Gebrauchtwagens erstattet AXA den Neupreis bzw. Kaufwert. Weitere Leistungen sind die GAP-Deckung für Leasingfahrzeuge, Mitversicherung von Sonderausstattungen oder Schutz bei Tierbiss inklusive Folgeschäden (bis 3.000 Euro).

Bei der AXA haben Kunden die Wahl aus zwei Tarifen: Mobil Kompakt und Mobil Komfort. Im Komfort-Tarif gilt die Neupreisentschädigung länger, die GAP-Deckung schließt mit Autokredit finanzierte Wagen ein und Versicherte haben mehr Erweiterungsmöglichkeiten. Und: Wer seinen Tesla oder ein anderes Elektroauto bei AXA versichert, erhält bis zu 10 % Rabatt.

Autoversicherung bei AXA abschließen (Anzeige)

Barmenia Direkt

Die Versicherung Barmenia Direkt bietet ihre Autoversicherung in zwei Tarifen an: Kompaktschutz und Premiumschutz. Beide beinhalten eine Haftpflichtversicherung sowie wahlweise Teil- oder Vollkaskoschutz. Die Deckungssumme der Kfz-Haftpflicht liegt mit 100 Mio. Euro weit über dem gesetzlich geforderten Mindestmaß. Und dank Mallorca-Police können Versicherte unbesorgt im europäischen Ausland ein Auto mieten.

Die Erstattung des Neu- oder Kaufpreises bei Neu- und Gebrauchtwagen sind abhängig im gewählten Tarif. Im Premiumschutz ist ein kostenloser Schutzbrief enthalten, der umfassende Leistungen im Schadensfall verspricht. Gegen Aufpreis buchen Versicherte einen Rabattschutz dazu – und müssen bei einem regulierten Schaden im Jahr keine Herabstufung ihrer SF-Klasse befürchten.

Wer sich unsicher ist, welcher Tarif ihn am besten absichert oder sonstige Fragen hat, kann die Barmenia Versicherung neben den üblichen Wegen auch über WhatsApp kontaktieren.

Versicherung bei Barmenia Direkt abschließen (Anzeige)

Bavaria Direkt – Kfz-Versicherung

Wer sein Auto versichern will, kann bei Bavaria Direkt aus drei Tarifen wählen: Komfort S, Komfort M und Komfort L.

Eine Haftpflichtversicherung ist Bestandteil aller Pakete. Die pauschale Deckungssumme beträgt 100 Mio. Euro. Auf Wunsch kann die Summe auf die gesetzliche Mindestsumme gesenkt werden. Begrenzungen gelten bei Personen- (15 Mio. Euro pro Person) und Umweltschäden (5 Mio. Euro). Der Versicherungsschutz deckt das eigene Auto bei Fahrten ins Ausland ab. Eine Mallorca-Police umfassen die Tarife Komfort M und L.

Der Komfort-S-Tarif richtet sich an Eigentümer älterer Autos. Sein Leistungsumfang ist stark abgespeckt. Beispielsweise werden in der Teil-Kasko Sturmschäden oder Unfälle mit anderen Tieren als Haarwild nicht übernommen. Sonderausstattungen des Wagens sind nicht mitversichert. Wem das genügt, der kann sich über niedrige Beiträge freuen.

Demgegenüber steht das Paket Komfort L, bei dem eine Fahrerschutzversicherung inklusive ist und das auch Carsharing-Plattformen gemietete Fahrzeuge abdeckt. Die ebenfalls enthaltene Auslandsschadenschutz-Versicherung sorgt dafür, dass bei nicht verschuldeten Unfällen im Ausland der am versicherten Auto entstandene Schaden so ersetzt wird, als sei der Unfallgegner ebenfalls Kunde der Bavaria-Direkt-Versicherung.

Autoversicherung bei Bavaria Direkt abschließen (Anzeige)

Clark Robo-Advisor

Der Durchschnittsdeutsche hat sechs Versicherungen: Kfz-Versicherung, Krankenkasse, Haftpflicht, Hausrat, Berufsunfähigkeit, Haustierversicherung, da kommt einiges zusammen. Clark ist ein virtueller Versicherungsmanager, auf dem Nutzer sämtliche Verträge im Blick behalten. Entweder im Browser oder per App. Zu den praktischen Features gehören unter anderem der Kündigungsalarm und die automatische Weiterleitung von Adressänderungen.

Doch Clark kann noch mehr. Das Programm gibt Tipps zur Optimierung von Verträgen und hilft seinen Nutzern dabei, auf der Suche nach einer neuen Versicherung den besten Tarif auszuwählen. Und weil der digitale Makler sich über Provisionen finanziert, ist seine Nutzung kostenlos.

Versicherung bei Clark Robo-Advisor abschließen (Anzeige)

Cosmos Direkt

Die Cosmos Direkt bietet ihre Autoversicherung im Basis- und Comfort-Paket an. Beide enthalten eine Haftpflichtversicherung mit 100 Mio. Euro Deckungssumme und die für Touristen wichtige Mallorca-Police. Im Comfort-Tarif ist eine Eigenschaden-Absicherung dabei. Der Selbstbehalt beträgt 500 Euro.

Wer eine Teilkasko-Versicherung abschließen will, stellt fest, dass sich die beiden Tarife kaum voneinander unterscheiden. Lediglich die Frist bei der Neupreis- bzw. Kaufwertentschädigung ist etwas länger, der Naturgewaltenschutz umfasst mehr Ereignisse und Folgeschäden von Marderbissen sind unbegrenzt abgedeckt.

Im Vollkaskoschutz offenbart der Comfort-Tarif seinen Mehrwert: So bekommen Versicherte für jedes schadensfreie Jahr 50 Euro. Ihr Auto ist auf Fähren gesichert und für geleaste und kreditfinanzierte Wagen ist die GAP-Deckung inklusive.

Neukunden profitieren bei Cosmos Direkt von verschiedenen Sparmöglichkeiten. Zum Beispiel gibt es Rabatte für Versicherungsnehmer, die selbst genutztes Wohneigentum besitzen, einer bestimmten Berufsgruppe angehören (z. B. Fahrlehrer, Studierende oder Beamte), ihr Auto wenig nutzen oder es nachts in einer abgeschlossenen Garage parken.

Versicherung bei der Cosmos Direkt abschließen (Anzeige)

DA Direktversicherung

Die Autoversicherung der DA Direktversicherung gibt es in zwei Tarifen: Basis und Komfort. Beide enthalten die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung mit 100 Mio. Euro Pauschaldeckung und sowie die bei Reisenden beliebte Mallorca-Police.

Im Basistarif deckt die Teilkaskoversicherung bei Tierkollisionen nur Unfälle mit Haarwild ab und verlangt außerdem eine Selbstbeteiligung von 500 Euro pro Schadensfall. Der Vollkaskoschutz versichert in beiden Tarifen selbstverursachte Unfallschäden, Vandalismus und Diebstahl sowie Sonderausstattungen bis 2.500 bzw. 20.000 Euro. Die Neuwertentschädigung bis zwölf Monate nach Erstzulassung enthält lediglich der Komforttarif. Darüber hinaus bietet die DA Direkt viele optionale Leistungen an, mit denen Kunden sich ein Versicherungspaket ganz nach ihren eigenen Wünschen zusammenstellen können.

DA Direktversicherung abschließen (Anzeige)

Friday Onlineversicherung

Der Grund-Haftpflichtschutz der Friday Onlineversicherung kommt für Schäden bis 100 Mio. Euro auf und enthält darüber hinaus Mallorca-Police und Eigenschadendeckung (pro Jahr höchstens 100.00 Euro). Dazu können Kunden eine Kaskoversicherung abschließen. Im Teilkaskoschutz sind alle üblichen Leistungen enthalten. Bei Zusammenstößen mit Tieren leistet die Versicherung unabhängig von der Tierart.

Friday bietet zwei Preismodelle an. Im Tarif Friday Original zahlen Kunden ihren Beitrag monatlich (ohne Aufpreis) und genießen eine flexible Kündigungsfrist. Wer sich länger festlegen möchte oder Wert auf eine exakte Abrechnung legt, wählt die Option Zahl-pro-Kilometer. Dabei richtet sich die Höhe der Prämie nach der Anzahl der pro Jahr zurückgelegten Strecke. Bei Vertragsabschluss schätzen Neukunden ihre Jahresleistung ein und zahlen einen Abschlag. Zum Jahresende teilen sie ihren tatsächlichen Kilometerstand der Versicherung mit. Sind sie weniger gefahren, als anfangs gedacht, erstattet ihnen Friday den zu viel gezahlten Betrag zurück. Umgekehrt müssen sie für die Differenz aufkommen. Das funktioniert auf Vertrauensbasis, es braucht also kein Zähler ins Auto eingebaut zu werden.

Wer mag, kann seine Versicherung mit einer Auswahl verschiedener Bausteine ergänzen. Neben typischen Option wie einem Schutzbrief oder Rabattschutz können Versicherte die CO2-Emissionen ihres Wagens ausgleichen oder ein Reisepaket dazu buchen, das ihnen bei Autoproblemen im Auslandsurlaub weiterhilft. Außerdem besteht über die Friday-App die Möglichkeit, zusätzliche Fahrer temporär mitzuversichern.

Friday Onlineversicherung abschließen (Anzeige)

Friendsurance

Friendsurance tritt als unabhängiger digitaler Versicherungsunternehmer auf. User legen einen Account an, in dem sie alle ihre bestehenden Verträge verwalten, Tarife vergleichen und neue Versicherungen abschließen.

Wer sich versichert, zahlt viele Jahre Beiträge ein. Tritt kein Schaden ein, sehen Verbraucher ihr Geld nicht wieder. Das wird von manchen Versicherten als ärgerlich empfunden. Hier kommt der Friendsurance Schadensfrei Bonus ins Spiel. Und der funktioniert so: Friendsurance schließt alle Nutzer mit der gleichen Versicherungsart in Gruppen aus durchschnittlich zehn Personen zusammen. Dann erhöht das Unternehmen die Selbstbeteiligung des Vertrags und senkt dadurch die Prämie. Die Nutzer zahlen weiterhin den gewohnten Betrag. Die Differenz landet im gemeinsamen Topf der Gruppe. Wenn im Laufe des Jahres die Gruppenmitglieder keinen Schadensfall hatten, bekommt jeder einen Bonus zurück. Muss ein Schaden reguliert werden, wird die Selbstbeteiligung aus der Gruppenkasse gezahlt und mindert den Jahresendbonus. Ob mit oder ohne Friendsurance, die Kosten bleiben gleich.

Kfz-Versicherung bei Friendsurance abschließen (Anzeige)

Helvetia Versicherung VIVA Kfz-Versicherung

Wer sein neu gekauftes Auto schnell zulassen will, kann sich freuen: Denn die Helvetia Versicherung schickt ihren Neukunden die dafür benötigte eVB-Nummer direkt nach Online-Vertragsabschluss per Mail zu.

Es stehen drei Tarife zur Wahl: Smart, Premium und Exclusive. Ihnen gemeinsam ist die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung, die pauschal 100 Mio. Euro beträgt. Bei Personenschäden zahlt Helvetia maximal 15 Mio. Euro pro geschädigter Person aus. Mallorca-Police und Absicherung von Umweltschäden sind ebenfalls Teil des Vertrags. Die Gesellschaft verzichtet auf Einrede der groben Fahrlässigkeit – von Trunkenheit, Drogen und Handy am Steuer abgesehen.

Auf Wunsch können Fahrzeughalter die Haftpflicht- zusammen mit einer Kasko-Versicherung abschließen. In allen drei Tarifen sind Tierbisse an Verkabelungen und deren Folgeschäden mit versichert. Bei Unfällen mit Tieren ist die Art des Tieres unwichtig und fest eingebaute Sonderausstattungen sind unbegrenzt abgedeckt. Im Premium-Tarif dürfen Versicherte die Werkstatt frei wählen und Exclusive-Kunden haben automatisch Rabattschutz, der im Schadensfall eine Rückstufung ihrer SF-Klasse verhindert.

Helvetia VIVA Kfz-Versicherung abschließen (Anzeige)

Hiscox Classic Cars Versicherung

Eine herkömmliche Kaskoversicherung bewertet Autos nach ihrem Zeitwert, etwa anhand der Schwacke-Liste. Der Wert von Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern hat mit ihrem Alter nichts zu tun und kann mit der Zeit sogar steigen. Mit der Classic Cars Versicherung von Hiscox versichern Besitzer von Autoklassikern wahlweise den Markt-, Wiederbeschaffungs- oder Wiederherstellungswert ihrer Wagen. Sie kann für Fahrzeuge abgeschlossen werden, die mindestens 20 Jahre alt und 5.000 Euro wert sind. Youngtimer unter 30 Jahren müssen 15.000 Euro oder mehr wert sein, um versichert werden zu können. Auf Wunsch versichert Hiscox auch alte Motorräder und Traktoren. Außerdem muss das Fahrzeug einen sicheren Nachtstellplatz haben und sein Besitzer über ein Alltagsfahrzeug verfügen. Das H-Kennzeichen ist keine Voraussetzung.

Classic Cars gibt es als Teilkasko-, Vollkasko- oder Allgefahrenversicherungen. Letztere deckt beinahe alle Schadensursachen ab. Auf Wunsch kann außerdem eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Hiscox verzichtet auf Einrede der groben Fahrlässigkeit, auf eine Kündigungsfrist und auf die Hochstufung der Prämie im Schadensfall.

Autoversicherung bei Hiscox abschließen (Anzeige)

Nexible All-in-One-Autoversicherung

Nexible ist eine komplett digitale Versicherung. Der Abschluss der All-in-One-Autoversicherung erfolgt papierlos, ebenso wie die Schadensabwicklung. Kunden haben zudem ein monatliches Kündigungsrecht.

Bestandteil der Kfz-Versicherung ist in jedem Fall die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung mit einer pauschalen Deckungssumme von 100 Mio. Euro und inkludierter Mallorca-Police. Versicherte können auf Wunsch eine Teil- oder Vollkaskoversicherung hinzufügen. Es gibt keine unterschiedlichen Tarife, alles ist sehr transparent gehalten. Im Teilkaskoschutz sind etwa Sonderausstattungen und die Folgeschäden von Tierbissen bis je 5.000 Euro versichert. Die Vollkaskoversicherungen decken zusätzlich Schäden durch Unfälle oder mutwillige Zerstörung ab. Außerdem erstattet Nexible in Teil- und Vollkasko den Neuwert bzw. den Kaufpreis bis 24 Monate nach der (Erst-)Zulassung.

All-In-One Versicherung bei Nexible abschließen (Anzeige)

Nürnberger Versicherung

Bei der Nürnberger Versicherung können Autobesitzer eine Kfz-Versicherung in zwei Tarifen abschließen: Kompakt und Komfort. Momentan erhalten Neukunden während der ersten zwölf Monate 10 % Nachlass auf den Beitrag des Kompakt-Tarifs. Weitere Sparmöglichkeiten bestehen für Versicherte, die am Begleiteten Fahren mit 17 teilnehmen, verbeamtet oder aktives Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr sind oder die bei der Nürnberger bereits eine andere Versicherung (Jahresprämie mind. 100 Euro) haben.

Die Autoversicherung enthält eine Haftpflichtversicherung, sowie auf Wunsch Teil- oder Vollkaskoschutz. Sie übernimmt Schäden, die durch grob fahrlässiges Handeln entstanden. Zahlreiche Zusatzbausteine bieten die Möglichkeit, den Versicherungsschutz auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Beispielsweise deckt das Add-on Elektroplus (im Komfort-Tarif) den Akku und die Ladeeinrichtungen von Elektroautos ab. Optional kann außerdem eine GAP-Versicherung abgeschlossen werden.

Kunden können Schäden telefonisch oder per App melden. Liegen ein Kaskoschaden und der Versicherung sämtliche Unterlagen vor, trifft die Erstattung innerhalb von drei Werktagen beim Versicherten ein.

Versicherung bei der Nürnberger Versicherung abschließen (Anzeige)

Verti

Die Verti Versicherung bietet ihre Kfz-Versicherung in den Produktlinien Basis, Klassik und Premium an. Neukunden, die bis zum 31. Oktober eine Klassik-Versicherung abschließen, dürfen im ersten Jahr alle Leistungen des Premium-Tarifs beanspruchen – und sparen so 15 %.

Alle drei Produktlinien beinhalten eine Haftpflichtversicherung mit 100 Mio. Euro Deckungssumme, von denen Verti höchstens 15 Mio. Euro an geschädigte Personen auszahlt. Anhänger sind mitversichert. Die Mallorca-Police ist ab der Klassik-Linie mit dabei und Premium-Kunden erhalten zusätzlich eine Eigenschadenversicherung.

Wer mag, kann seine Versicherung mit verschiedenen Zusatzelementen individualisieren. Da wäre etwa ein Rabattschutz, mit dem ein Schaden pro Jahr frei ist. Der Familienschutz Kind und Kegel ist eine Art erweiterte Insassenversicherung, die sogar für mitfahrende Haustiere gilt. Und mit Kasko Clever gehen Versicherte eine Werkstattbindung ein, wofür sie im Gegensatz einen Rabatt auf die Kasko-Prämie erhalten. Umweltfreundliche Wagen, die weniger als 110 g CO2 pro Kilometer ausstoßen, bringen ihren Besitzern ebenfalls einen Bonus ein.

Versicherung bei Verti abschließen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Ein Auto, egal ob Neu- oder Gebrauchtwagen, ist immer teuer. Daher zeigen wir Ihnen, wie es trotzdem mit der Autofinanzierung klappt.