Haftpflichtversicherung – das sollte enthalten sein

  • Wer anderen einen Schaden zufügt, ist zum Schadenersatz verpflichtet.
  • Da das sehr teuer werden kann, ist eine Haftpflichtversicherung existenzsichernd und damit unverzichtbar.
  • Wir stellen einige elementare Bestandteile vor, die Teil einer guten Haftpflichtversicherung sind

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Affiliate-Marketing in der Redaktion funktioniert.

In Deutschland gilt: Wer anderen Personen oder ihrem Eigentum versehentlich einen Schaden zufügt, haftet dafür mit seinem gesamten Vermögen. Das kann teuer werden, vor allem wenn Menschen verletzt werden oder bleibende Schäden davontragen. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer leistungsstarken Privathaftpflichtversicherung essenziell, um die eigene Existenz abzusichern. Wir erklären, welche Elemente in einem solchen Tarif enthalten sein sollten.

Tarif

Deckungssumme

Forderungsausfall

Deliktunfähige Personen

Schlüsselverlust

Gefälligkeit

Bestleist­ungsgarantie

AXA L

60 Mio. €

ja

optional

privat u. dienstlich bis 30.000 €

ja

optional

Hannoversche Klassik-Garant Exklusiv

50 Mio. €

ja

ja

ja

ja

optional

BavariaDirekt Komfort L

50 Mio. €

ja, inkl. Vorsatz

bis 10.000 €

bis 100.000 €

ja

ja

CosmosDirekt Comfort-Schutz

50 Mio. €

ja

bis 50.000 €

ja

ja

nein

die Bayerische Prestige

50 Mio. €

ja

ja

ja

ja

ja

DA Direkt Komfort

20 Mio. €

ja

bis 100.000 € (Sachschäden) bzw. 500.000 € (Personen- u. Vermögensschäden)

bis 25.000 €, 150 € SB

bis 50.000 € (150 € SB)

nein

Helden.de

50 Mio. €

ja

ja

ja

ja

ja


Haftpflichtversicherung – was ist das eigentlich?

In Deutschland sind alle Personen gesetzlich zum Schadenersatz verpflichtet. Das heißt, wenn sie versehentlich Kaffee über den teuren Laptop der Studienfreundin verschütten oder bei Rot über die Straße gehen und dadurch einen Unfall verursachen, müssen sie in unbegrenzter Höhe für sämtliche Kosten aufkommen. Gerade bei Unfällen, bei denen mehrere Personen schwer verletzt werden, bleibende Schäden erleiden oder gar ums Leben kommen, erreichen diese Schadenersatzforderungen rasch Millionenhöhe und sind dadurch für die allermeisten Menschen existenzbedrohend. Denn die wenigsten werden in der Lage sein, eine derart hohe Summe zahlen zu können.

Aus diesem Grund ist die private Haftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Sie kommt für Sach-, Vermögens- und Personenschäden auf, die von der versicherten Person durch fahrlässiges oder grob fahrlässiges Verhalten verursacht wurden. Gleichzeitig gehört ein passiver Rechtsschutz zu ihren Leistungen, also das Prüfen und Abwehren unbegründeter oder zu hoher Schadenersatzforderungen. Allerdings gilt sie lediglich für den Privatbereich und je nach Tarif für ehrenamtliche Betätigungen oder eine nebenberufliche Selbstständigkeit. Freiberuflich arbeitende oder gewerbetreibende Personen sollten daher prüfen, ob für ihre konkrete Tätigkeit eine Berufshaftpflichtversicherung benötigt wird.

Zwischen den Haftpflichttarifen der einzelnen Anbieter bestehen teilweise enorme Leistungsunterschiede, während die Preise weniger stark schwanken. Aus diesem Grund ist ein sorgfältiger Vergleich vor dem Abschluss eines Haftpflichtvertrags oder Versicherungswechsels unerlässlich. Dabei sollten die folgenden Punkte beachtet werden.

Deckungssumme

Da die gesetzliche Haftung unbegrenzt ist, ist eine ausreichend hohe Deckungssumme bei Haftpflichtversicherung von elementarer Bedeutung. Sie sollte insgesamt mindestens 50 Mio. Euro betragen und für Personenschäden 10 Mio. pro geschädigter Person zahlen. Das klingt viel, doch solche Beträge sind bei schweren Unfällen mit mehreren Beteiligten rasch erreicht.

Wer seine Versicherungsprämie senken möchte, kann dazu eine Selbstbeteiligung vereinbaren und zum Beispiel Schäden bis max. 150 Euro selbst zahlen. Für solche vergleichsweise geringen Summen ist die Haftpflichtversicherung auch nicht gedacht, ihr Sinn besteht darin, die finanzielle Existenz der Versicherten zu schützen. Natürlich können dreistellige Beträge manchen Menschen schon Schwierigkeiten bereiten. Daher sollte jeder bezüglich der Selbstbeteiligung überlegen, wo die individuelle Schmerzgrenze liegt. Eine weitere Möglichkeit zur Beitragssenkung ist die jährliche Zahlweise.

Der Haftpflichttarif L – Top-Schutz von AXA hat eine Versicherungssumme von 60 Mio. Euro und ist täglich kündbar. Zu seinen umfassenden Leistungen gehören Drohnen bis 5 kg, Schäden bei Gefälligkeit und an geliehenen Sachen sowie Forderungsausfall, zudem gilt er für vorübergehende Auslandsaufenthalte weltweit ohne zeitliche Begrenzung. Ferner kann die Axa-Haftpflichtversicherung um optionale Bausteine erweitert werden (zum Beispiel Absicherung für Öltank oder einen Haus- und Grundbesitzerschutz).

Jetzt Beitrag für die AXA-Haftpflichtversicherung berechnen! (Anzeige)

Forderungsausfalldeckung

Eine Zusatzleistung in vielen Haftpflichttarifen ist die Forderungsausfalldeckung. Sie kommt zum Tragen, wenn der versicherten Person ein Schaden entsteht, dessen Verursacher weder haftpflichtversichert noch in der Lage ist, Schadenersatz zu leisten. In so einem Fall reguliert die Versicherung den Schaden zunächst und holt sich danach das Geld von dem eigentlichen Verursacher wieder. Der Versicherte hat damit aber nichts mehr zu tun und muss die Kosten nicht aus eigener Tasche zahlen.

Wer eine Versicherung mit Ausfalldeckung abschließen möchte, sollte in den Versicherungsbedingungen nachschauen, ob für diese bestimmte Voraussetzungen gelten (zum Beispiel Mindestschadenshöhe, nachweisliche Eigenbemühung oder Leistungsbegrenzung). Idealerweise leistet die Versicherung so, als ob der Schadensverursacher im selben Tarif wie der Geschädigte versichert wäre.

Im Tarif Klassik-Garant Exklusiv der Hannoverschen ist eine Forderungsausfalldeckung ohne Mindestschadenhöhe enthalten. Die Leistungen entsprechen denen des Tarifs, in dem die versicherungsnehmende Person versichert ist. Allerdings gilt dies ausschließlich für Schadensereignisse, die in Europa passieren. Zu den weiteren Bestandteilen dieser Privathaftpflichtversicherung gehören Schlüsselverlust bis zur Versicherungssumme, Schäden aus Internetnutzung oder nebenberufliche Tätigkeiten (bis zu einem Jahresumsatz von 12.000 Euro).

Jetzt Beitrag für die Hannoversche-Haftpflichtversicherung berechnen! (Anzeige)

Absicherung deliktunfähiger Kinder

Kinder unter 7 Jahren sind deliktunfähig, im Straßenverkehr liegt die Altersgrenze sogar beim 10. Lebensjahr. Verursachen sie einen Schaden, besteht für die Eltern keine gesetzliche Pflicht zum Schadenersatz – vorausgesetzt, sie haben ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt. Wenn also ein Kleinkind das iPhone eines Besuchers fallen lässt, müssen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten die Reparatur nicht bezahlen. Das heißt gleichzeitig, dass ein solcher Schaden nicht von der Haftpflichtversicherung reguliert wird, denn die bezieht sich ausschließlich auf die gesetzliche Haftung. Das kann zu unangenehmen Situationen oder Konflikten mit befreundeten Familien, Nachbarn oder Bekannten führen. Demzufolge ist es gerade für Familien mit kleinen Kindern sinnvoll, eine Familienhaftpflichtversicherung abzuschließen, in der deliktunfähige Kinder abgesichert sind.

Im Privathaftpflichtversicherungstarif Komfort L von BavariaDirekt sind deliktunfähige Kinder unbegrenzt mitversichert. Zu den weiteren Leistungen dieses Tarifs gehören eine Deckungssumme in Höhe von 50 Mio. Euro (max. 30 Mio. Euro für Personenschäden), die Forderungsausfalldeckung inklusive vorsätzlich zugefügter Schäden und die Absicherung von Schlüsselverlusten bis 100.000 Euro. Ferner enthält diese Versicherung diverse Extras, so kann sie bei Arbeitslosigkeit für sechs Monate beitragsfrei gestellt werden.

Jetzt Beitrag für die BavariaDirekt-Haftpflichtversicherung berechnen! (Anzeige)

Familienversicherung – Wartezeit der Kinder vor der Ausbildung

Apropos Kinder in der Haftpflichtversicherung: Sobald sich Nachwuchs ankündigt und die Eltern bereits gemeinsam in einem Paartarif haftpflichtversichert sind, sollte geprüft werden, ob dieser automatisch für eigene Kinder gilt. Falls nicht, ist es sinnvoll, einen Wechsel vorzunehmen und einen Haftpflichtvertrag für Familien abzuschließen.

Kinder sind dann bei ihren Eltern mindestens solange mitversichert, bis sie volljährig sind, und oftmals darüber hinaus, beispielsweise in der Ausbildung, dem Studium und Freiwilligendiensten. Wichtig ist, darauf zu achten, dass Kinder während einer eventuellen Wartezeit auf Studien- oder Ausbildungsbeginn über den Familientarif haftpflichtversichert sind. Einige Anbieter begrenzen diese auf ein Jahr. Sobald ein erster berufsqualifizierender Abschluss erreicht wurde oder der Nachwuchs eine eigene Familie gründet, muss in der Regel eine eigene Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Eine ideale Erstversicherung für junge Studierende oder Berufseinsteigende, die sich nicht über ihre Eltern haftpflichtversichern können, ist der Comfort-Schutz von CosmosDirekt. Mit diesem Tarif sind sie umfassend geschützt, zahlen jedoch nur 75 % des Beitrags. Dieser Rabatt gilt bis zum 30. Lebensjahr und für Single-Tarife. Zu den Leistungen zählen neben einer Versicherungssumme von 50 Mio. Euro unter anderem die Forderungsausfalldeckung, Schäden aus Internetnutzung (bis 5 Mio. Euro) oder Schäden, die im Rahmen eines Betriebspraktikums entstehen.

Jetzt Beitrag für die CosmosDirekt-Haftpflichtversicherung berechnen! (Anzeige)

Schlüsselverlustklausel

Fast jeder hat schon einmal einen Schlüssel verloren. Das ist lästig und kann richtig teuer werden, wenn aufgrund des Verlusts eine ganze Schließanlage ausgetauscht werden muss. Die Kosten dafür betragen je nach Sicherheitsstufe der Anlage zwischen einigen Hundert und einigen Zehntausend Euro. Doch welche Versicherung zahlt für verlorene Schlüssel?

Den Verlust privater und beruflicher Schlüssel decken manche Privathaftpflichtversicherungen ab. Vor allem Personen, die zur Miete wohnen oder wichtige berufliche Schlüssel besitzen, wie Lehrkräfte, Forschende oder Krankenhausangestellte, sollten daher darauf achten, dass ihre Haftpflichtversicherung derartige Schäden abdeckt. Hierbei ist ein Blick in die Versicherungsbedingungen unerlässlich, um sicherzugehen, dass die Versicherung bis zur Deckungssumme leistet und keinen Selbstbehalt versteckt hat. Gut ist, wenn der Schutz bei Diebstahl und im Ausland gilt.

Die Bayerische versichert im Prestige-Tarif ihrer Privathaftpflichtversicherung privaten, ehrenamtlichen und beruflichen Schlüsselverlust bis zur Versicherungssumme, und die beträgt 50 Mio. Euro. Sie kommt für die Kosten auf, die durch den Austausch der Schließanlage, vorübergehende Sicherheitsmaßnahmen oder Objektschutz entstehen, nicht aber für Folgeschäden (zum Beispiel Einbruch). Außerdem gilt der Schutz nicht für Tresorschlüssel oder Schlüssel für bewegliche Gegenstände wie Möbel.

Jetzt Beitrag für die Haftpflichtversicherung der Bayerischen berechnen! (Anzeige)

Absicherung von Gefälligkeitsschäden

Der juristische Begriff Gefälligkeit steht für Leistungen, die ohne Bezahlung, freiwillig und aus Hilfsbereitschaft erfolgen. Darunter fällt klassischerweise die Umzugshilfe für befreundete Personen. Dabei aus Versehen verursachte Schäden werden als Gefälligkeitsschäden bezeichnet und für sie besteht keine rechtliche Verpflichtung zum Schadenersatz. Aus diesem Grund werden sie von Haftpflichtversicherungen unter der Bedingung übernommen, dass eine Klausel zur Absicherung von Gefälligkeitsschäden im Vertrag steht. Doch diese ist hinfällig, so entschied der BGH, dass private Haftpflichtversicherungen grundsätzlich solche Schäden regulieren müssen. Um Streitigkeiten mit dem Versicherungsanbieter zu vermeiden, empfiehlt es sich jedoch, einen Vertrag mit Gefälligkeitsschäden-Abdeckung abzuschließen. Diese ist ohnehin Bestandteil des Großteils der aktuellen Tarife.

Die private Haftpflichtversicherung der DA Direkt zahlt im Komfort-Tarif maximal 50.000 Euro für Gefälligkeitsschäden, allerdings gilt dabei ein Selbstbehalt in Höhe von 150 Euro. Für alle anderen Schäden (Personen-, Sach- und Vermögensschäden, Mietsachschäden, Forderungsausfalldeckung und Internetrisiko) beträgt die Versicherungssumme 20 Mio. Euro. Zu den weiteren Leistungen des Haftpflichttarifs gehören Schlüsselverlust (bis 25.000 Euro), Schäden durch eine Fotovoltaikanlage, Drohnen bis 500 g sowie bei Familientarifen Haftpflichtansprüche der versicherten Personen untereinander.

Jetzt Beitrag der DA-Direkt-Haftpflichtversicherung berechnen! (Anzeige)

Bestleistungsgarantie

Ist im Haftpflichtvertrag eine Bestleistungsgarantie verankert (weitere Synonyme: erweiterte Vorsorge, Top-Schutz-Garantie, Marktgarantie), dann haben Versicherte Anspruch auf Leistungen – oder auf höhere Leistungen –, die in ihrem Tarif zunächst nicht enthalten sind, sofern diese von einer anderen deutschen Haftpflichtversicherung gezahlt werden. Um davon Gebrauch zu machen, sind Versicherungsnehmende üblicherweise verpflichtet, einen Nachweis für die besseren Leistungen der anderen Versicherung zu erbringen.

Die Best-Leistungsgarantie umfasst Schäden, bei denen die gesetzliche Haftpflicht greift. Kostenpflichtige Zusatzleistungen wie die Mitversicherung nicht deliktfähiger Kinder sind von der Bestleistungsgarantie ausgeschlossen.

Die Direktversicherung Helden.de bietet ihrer Kundschaft eine Top-Schutz-Garantie an. Diese gilt für alle Personen, die bei Helden.de versichert sind, denn es gibt einen einzigen Tarif zum Pauschalpreis von 72 Euro im Jahr. Schadenfälle aus beruflichen bzw. gewerblichen Risiken, dem Ausland (sofern die Zeitbegrenzung überschritten wurde) oder aus Ansprüchen, die nicht unter die gesetzliche Haftpflicht fallen, sind von der Top-Schutz-Garantie ausgeschlossen. Die Privathaftpflicht von Helden.de sichert umfassende Risiken ab, die meisten bis zur Deckungssumme in Höhe von 50 Mio. Euro. Für alle Schadensfälle sind 150 Euro Selbstbehalt zu zahlen.

Jetzt Haftpflichtversicherung bei Helden.de abschließen! (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Affiliate-Marketing in der Redaktion funktioniert.

  © 1&1 Mail & Media/teleschau