• Wann kann ich mit der Arbeit im Garten beginnen und wie ist dort der Pollenflug?
  • Die Antworten können zahlreiche Apps liefern, die sowohl für Android als auch iOS verfügbar sind.

Mehr Digitalthemen finden Sie hier

Der Frühling ist da, Blüten sprießen und die ersten Grillschwaden ziehen durch Nachbarschaft und Schrebergärten. Dort und in vielen Gärten und auf Balkonen wird auch schon fleißig gepflanzt, gehackt und gegraben. Mit diesen Apps sind Smartphone-Besitzer für die Aktivitäten des Frühjahrs gerüstet.

Apps für den Garten

Schon während des Frühjahrs entscheidet sich im Garten, wie es dort im Sommer aussehen wird. Damit Heimgärtner nichts bei der Vorbereitung vergessen, bieten Apps wie "Gardenize" (Android/iOS) oder "myGarden" (iOS) eine Checkliste mit Erinnerungsfunktion an. Außerdem können User ihren Fortschritt im Garten dokumentieren und Inspirationen aus anderen Gärten finden. Wer seinen Fokus dagegen auf eine maximale Gemüseernte legt, wirft am besten einen Blick auf die App "Der Gemüse-Gärtner" (Android/iOS), deren komplette Freischaltung mit rund drei Euro zu Buche schlägt.

Apps für Wanderungen

Im Frühling stehen für viele auch die ersten Wanderungen und Fahrradtouren des Jahres an, zahlreiche Navigations-Apps unterstützen Abenteuerlustige. Besonders beliebt sind bei den Usern "Komoot" (Android/iOS), "Bergfex: Wandern & Tracking"(Android/iOS), "OutdoorActive" (Android/iOS) und "Alpenverein aktiv" (Android/iOS). Alle vier haben vordefinierte Wanderrouten im Angebot. Die jeweilige Community kann diese Touren bewerten, eigene einstellen und sich navigieren lassen.

Apps für die Grill-Saison

Um die ersten Grill-Sessions der Saison gebührend zu begehen, müssen die richtigen Rezepte her. Von "Grillrezepte 2" (Android/iOS) über "Vegan Grillen" (Android) bis zum Rezepte-Klassiker "Chefkoch" (Android/iOS): Hier findet sich die geballte Kompetenz in Sachen Beilagen, Füllungen und Marinaden. Fleischessern, die sich noch mehr Perfektion wünschen, schauen derweil zur App "SteakMate" (Android/iOS): Nach Auswahl des Fleischtyps, der Kochmethode und der Dicke des Steaks zeigt die kostenlose App einen Timer an, der Bescheid gibt, wann das Fleisch gewendet werden muss.

Apps für den Wetter-Check

Ob man nun in den Garten möchte oder in die Wanderschuhe, auf das Fahrrad oder an den Grill: Bei alledem muss das Wetter mitspielen. Wie lange das jeweils der Fall ist, verraten die Klassiker "WetterOnline" (Android/iOS), "AccuWeather" (Android/iOS) und "Wetter.de" (Android/iOS). Genaue Prognosen über die Verläufe von Unwettern und die zu erwartende Windstärke finden User hier ebenso wie beim Spezialist "Windy" (Android/iOS), der im Falle von Gewittern sogar einzelne Blitzeinschläge zeigt. Alle vier Apps sind gratis für Android- und Apple-Geräte verfügbar.

Apps für Pollen-Allergiker

Für viele Menschen beginnt im Frühjahr auch eine echte Leidenszeit. Denn wenn Haselnuss und Co. zu blühen beginnen, läuft Allergikern die Nase und die Augen jucken. Damit sie sich zumindest ein bisschen auf die jeweilige Situation einstellen können, gibt es eine Vielzahl an Pollenflug-Radar-Apps, einige von ihnen stammen von Krankenkassen und Pharmakonzernen. So bietet die bayerische Staatsregierung "ePIN - Pollenflug Bayern" (Android/iOS) an, die Techniker Krankenkasse die Anwendung "Husteblume" (Android/iOS) und Ratiopharm seinen "Pollen Radar" (Android/iOS). Aber auch in der "WetterOnline"-App ist eine Pollenflug-Karte integriert. Alle diese Apps sind in der Basisfunktion kostenlos und bieten die Möglichkeit, der App seinen Standort mitzuteilen, um automatisch Auskunft über den aktuellen Pollenflug zu bekommen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Gartenarbeit

Gartenarbeit: Das können Sie im April alles machen

Wenn der Frühling richtig durchstartet, bedeutet das für viele: Endlich wieder im Garten arbeiten. Im April geht es vor allem darum, den Garten auf die warme Jahreszeit vorzubereiten. Mit diesen Tipps klappt es noch besser. (Photocredit: Getty Images/golero)