Bei Städtetrips gilt: Die richtige Planung ist ausgesprochen wichtig. Mit Apps wie Tripwolf, Uber und Co. holen Sie mehr aus Ihrer Urlaubsreise.

Tripwolf ist für Menschen mit Organisationssinn bestens geeignet.

Im Urlaub stehen Reisende häufig vor verschiedenen Problemen: das U-Bahn-Netz ist schlecht ausgebaut oder gar unverständlich oder das tolle Restaurant, das man sich zu Hause ausgesucht hat, ist geschlossen.

Und wenn man wieder zurück ist, vergisst man häufig, was man eigentlich alles erlebt hat. Aber für jedes dieser Probleme gibt es die passende App. Wir stellen einige vor:

Tripwolf

Gerade für Städtereisen innerhalb Europas eignet sich diese App besonders. Kernstück ist der "Das will ich"-Button. Darüber lassen sich verschiedene Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Restaurants markieren. Diese können dann vor Ort angeschaut werden.

Toilocator zeigt an, welche Toiletten in der Nähe sind, wenn es mal schnell gehen muss.

Zusätzlich verfügt die Anwendung über verschiedene Reiseführer. Diese können über Wlan heruntergeladen werden und sind anschließend offline verfügbar. Im Starter-Paket der App sind Reiseempfehlungen für mehrere Städte bereits enthalten, fehlende können kostenpflichtig heruntergeladen werden.

Die Destinationen sind meistens bebildert und haben kurze Beschreibungen. Einige enthalten zudem Bewertungen von anderen Nutzern. Auch sehr praktisch ist die "Schlechtes Wetter"-Funktion. Damit können Sie bei Regen umdisponieren und die App schlägt alternative Ziele vor.

Uber

Taxis sind meistens sehr teuer. Eine günstigere Alternative ist Uber. In 450 Städten weltweit können Fahrgäste per App ein Fahrzeug bestellen. Vor der Bestellung werden Wartezeit und der ungefähre Fahrpreis angezeigt. Je nach Verkehrslage kommt bereits nach wenigen Minuten ein Fahrer.

Informationen zu Fahrer und Fahrzeug werden ebenfalls in der App angezeigt. Bezahlt wird bargeldlos. Die App belastet nach einer absolvierten Fahrt automatisch die hinterlegte Kreditkarte. Anschließend kann die Fahrt und der Fahrer bewertet werden.

Der Service ist mittlerweile auch in einigen deutschen Städten verfügbar.

Toilocator

Mit FindPenguin können Reisende ganz einfach Tagebücher oder Reiseblogs erstellen.

Die etwas andere Reise-App sorgt dafür, dass Reisende immer wissen, wo die nächste Toilette ist. Die Anwendung zeigt - egal in welcher Stadt - den direkten Weg zur nächsten öffentlichen Toilette.

Foodguide

Diese App ist sozusagen Tinder für Feinschmecker. Das Programm schlägt dem Nutzer Gerichte vor. Durch Wischen nach links oder rechts können die Mahlzeit an- oder abgewählt werden. Wenn man sich für ein Gericht entschieden hat, zeigt Foodguide an, wo sich das Restaurant befindet.

Die Restaurant-Tipps stammen von lokalen Food-Experten von Instagram und werden anschließend vom Foodguide-Team gesichtet und in der App beschrieben. Eine nützliche App für alle, die nicht nur Fastfood essen wollen.

FindPenguins

Die Reise war toll, auf dem Smartphone finden sich viele Urlaubsbilder, aber die Erinnerungen verblassen nach wenigen Tagen schon? Dieses Problem lässt sich mit FindPenguins leicht beheben. Mit diesem Programm lassen sich Reisetagebuch, aber auch Reiseblogs leicht erstellen.

Bildergalerie starten

"Final Fantasy XV" angespielt

Die App lässt den Nutzer Geschichten, Fotos und Orte posten - das ganze funktioniert auch offline, was im Ausland dank teurer Roaming-Gebühren sehr praktisch ist. Ein nettes Gimmick ist die Fotobuch-Funktion: Nach der Reise können die Erinnerungen dann gesammelt als Fotobuch bestellt werden.