Nicht nur Erwachsene hadern mit hohen Temperaturen im Sommer. Gerade bei kleineren Kindern ist besondere Sorgfalt geboten. Eltern sollten vor allem darauf achten, dass die Kleinen genug trinken.

Auch kleinen Kindern setzt die Hitze zu. Eltern sollten darauf achten, dass die Kleinen bei Temperaturen von 30 Grad oder mehr mindestens doppelt so viel trinken wie sonst.

Viele Kinder haben bei hohen Temperaturen auch keinen Appetit. Das ist kein Grund zur Sorge, Eltern sollten sie nicht zum Essen zwingen, rät der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Geeignet für den kleinen Hunger sind Joghurts, Quark oder Obst.

Um draußen auf dem Spielplatz oder im Garten herumzutoben, ist die Zeit vor 11.00 Uhr morgens und nachmittags ab 16.30 Uhr geeignet.  © dpa