Fluoridgehalt und Abrieb - darauf kommt es bei einer guten Zahnpasta an. Dass die nicht teuer sein muss, beweist der aktuelle Vergleich der Stiftung Warentest.

65 Cent - mehr müssen Kunden nicht für eine "sehr gute" Zahnpasta zahlen. So lautet das Ergebnis der Stiftung Warentest nach einem Vergleich von 28 Zahncremes.

Zwei fallen komplett durch

Demnach halten die meisten, was sie versprechen. Vier Markenprodukte erhielten die Bestnote, darunter auch die günstige "Signal Kräuterfrische" (65 Cent), "Colgate Total Fresh Stripe" (1,99 Euro), "Blend-a-med Complete Protect Expert" (2,99 Euro) sowie "Odol-med 3 Extreme Clean Tiefenreinigung" (1,97 Euro).

Aber auch einige Eigenmarken der Supermärkte und Discounter taten sich im Test hervor. So schnitten zum Beispiel die "Diadent Multicare 7" von Netto, "Today Dent Kräuter" von Rewe und "Elkos Kräuter Mix" von Edeka mit "gut" ab.

Diese gibt es schon für 45 Cent bei den jeweiligen Märkten. Für eine gute Zahncreme muss man also nicht zwingend tief in die Tasche greifen.

Entscheidend für ein gutes Putzergebnis ist der Fluoridgehalt. Fluoridsalze schützen vor Karies. Zwei Pasten im Test verzichten auf Fluorid und haben deshalb keinen nachgewiesenen Schutz gegen Karies.

Daher werden sowohl die "Biorepair" für etwa fünf Euro, als auch das "Pflanzen Zahngel" von Weleda (etwa vier Euro) von den Testern mit mangelhaft bewertet.

Darauf sollte man bei sensiblen Zähnen achten

Neben dem Fluoridgehalt untersuchten die Tester auch den Abrieb der Produkte. Zahnpasta enthält meist winzige Putzkörperchen, die Beläge abschmirgeln.

Gesunden Zähnen kann auch kräftiger Abrieb nichts anhaben. Je mehr Putzkörper die Hersteller also in die Paste mixen, desto besser entfernen sie den Belag.

Wer freiliegende Zahnhälse hat, sollte allerdings eine Pasta mit feinem Abrieb verwenden, da sonst Putzschäden drohen. Das raten die Tester. Hier empfehlen die Tester vor allem die "Odol-med 3 Extreme Clean Tiefenreinigung", die mit Bestnote abschnitt.

Wer es günstiger möchte, kann laut Warentest bei sensiblen Zähnen auch zur Kaufland "K-Classic Dental Kräuter" (36 Cent) greifen, die mit "gut" bewertet wurde.

Sie sieht besonders hübsch auf der Zahnbürste aus: Bestimmte Zahncremes sind mit blauen und weißen Streifen versehen. Aber wie kommen die Farben so gleichmäßig an die Zahnpasta? Dieser Frage gehen wir auf den Grund.

(mhe / mit Material der dpa)