Karl Lauterbach hat wieder mal Recht behalten: Der SPD-Gesundheitsexperte sagte vor vier Wochen in der ARD-Talkrunde "Hart aber fair" 7.000 tägliche positive Corona-Tests für Deutschland voraus und musste dafür auch Kritik einstecken. Nun ist seine Vorhersage eingetroffen.

Mehr Coronavirus-Themen finden Sie hier

SPD-Politiker und Mediziner Karl Lauterbach wurde in den vergangenen Monaten wurde in den vergangenen Monaten mehrfach kritisiert und teils verlacht, wenn er bezüglich des Ausmaßes der Corona-Pandemie in Deutschland warnte.

Etwa, als er am 21. September 2020 in der ARD-Talkrunde "Hart aber fair" bei Moderator Frank Plasberg für den Herbst einen bedenklichen Anstieg an täglichen Neuinfektionen prophezeite. Damals legte sich Lauterbach sogar auf eine Zahl fest: "Ohne eine Veränderung der derzeitigen Wetterverhältnisse hätten wir in fünf Wochen 7.000 Fälle pro Tag."

Bereits vier Wochen später - am 20. Oktober 2020 - ist die Zahl der positiven PCR-Tests pro Tag nun tatsächlich bei 7.000 angekommen.

Bestätigte Neuinfektionen pendeln sich um 7.000 ein

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Dienstagmorgen 6.868 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Der Wert liegt damit deutlich über den 4.122 gemeldeten Fällen vom Dienstag vergangener Woche.

Die Zahl der positiven Tests hatte am Samstag mit 7.830 zum dritten Mal in Folge einen Höchstwert seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland erreicht. Die jetzigen Werte sind allerdings nur bedingt mit denen aus dem Frühjahr vergleichbar, weil mittlerweile wesentlich mehr getestet wird - und damit auch mehr Infektionen entdeckt werden.

Mit Material der dpa

Unterschiedliche Verfahren: Wie man sich auf Corona testen kann

Derzeit werden drei verschiedene Testverfahren angewendet, um zu überprüfen, ob sich eine Person kürzlich infiziert hat oder vor längerer Zeit infiziert wurde. Doch welche Testverfahren eignen sich für wen? Wir beantworten mit dem Mediziner Martin Roskos die wichtigsten Fragen dazu. (Foto: iStock - zoranm)