• Im thüringischen Ilmenau wurden rund 100 tote Zierfische auf einer Straße entdeckt.
  • Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Die Polizei hat Ermittlungen wegen rund 100 toter Zierfische auf einer Straße im thüringischen Ilmenau aufgenommen. Die Guppys sind auf einer Strecke von rund 50 Metern rund um einen Kreisverkehr gefunden worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. "Wo die Fische herkommen beziehungsweise woran sie gestorben sind, ist gegenwärtig nicht bekannt", sagte ein Sprecher.

Auch sei zunächst unklar, ob sie möglicherweise aus einem Auto geworfen wurden. Es werde nun nach Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Herkunft der Tiere haben. (dpa/ska)  © dpa

Kennedy, Hunde
Bildergalerie starten

Hunde, Pferde, Esel, Papageien, Antilopen: Politiker und ihre Haustiere

Politiker zeigen sich in der Öffentlichkeit gerne als Tierliebhaber. Unter den Haustieren bekannter Politiker waren in der Vergangenheit aber nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch außergewöhnlichere Exemplare wie Esel und Antilopen.