• Eine Frau ist am Düsseldorfer Flughafen vom Zoll mit fast 70 Stangen Zigaretten im Gepäck erwischt worden.
  • Die knapp 14.000 Zigaretten sollen laut der 33-Jährigen ein Mitbringsel für ihren Mann gewesen sein.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Mit knapp 70 Stangen Zigaretten im Hand- und Aufgabegepäck hat der Zoll eine Frau bei der Einreise aus der Türkei am Düsseldorfer Flughafen erwischt. Die Zöllner hätten am Donnerstag "gar nicht erst lange suchen" müssen, "um bei der Gepäckkontrolle festzustellen, dass die 33-jährige ihre Reisefreimenge von 200 Stück Zigaretten sehr deutlich überschritten hatte", teilte der Zoll am Freitag mit. Demnach fanden sie genau 13.820 Zigaretten.

"Neben einigen wenigen persönlichen Reiseutensilien wurde der überwiegende Platz in Koffer und Handgepäck der Reisenden durch die Zigaretten verschiedenster Marken beansprucht", erklärte der Zoll. Auf Nachfrage habe sie angegeben, dass es sich bei den Zigaretten "um ein Mitbringsel für ihren Mann" in den Niederlanden handeln solle. Die Zigaretten wurden allerdings vorläufig beschlagnahmt. Die Beamten leiteten ein Steuerstrafverfahren gegen die Frau ein.  © AFP

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.