Bauarbeiter haben auf dem Markusplatz in Venedig zwei womöglich rund tausend Jahre alte Skelette gefunden.

Sie stießen bei Arbeiten zum Hochwasserschutz am Markusdom auf die Überreste eines Mannes und einer Frau, wie die italienische Lokalzeitung "Il Gazzettino" berichtete. Archäologen untersuchten nun die Knochen.

Die Skelette, die in einem gemeinsamen Grab begraben waren, seien gut erhalten. Nach ersten Erkenntnissen stammen sie aus dem Mittelalter.

Die venezianische Denkmalschutzbehörde bestätigte am Mittwoch den Fund, gab aber keine weiteren Details bekannt.  © dpa