Weil er ausgefallenes Haustier wollte, hat ein Mann einen Lemuren aus einem Zoo im US-Bundesstaat Kalifornien gestohlen. Das gab er nun vor Gericht zu.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Der 19-jährige Aquinas Kasbar gestand am Montag vor Gericht, sich im Juli vergangenen Jahres nach Schließung des Tierparks in Santa Ana südlich von Los Angeles mit einem Bolzenschneider Zugang zum Lemuren- und Kapuzineraffengehege verschafft zu haben, um den 32-jährigen Isaac mitzunehmen.

Den Prozessakten zufolge stellte Kasbar das Tier einen Tag nach dem Diebstahl in einer Plastikkiste ohne Luftzufuhr vor einem Hotel in Newport Beach ab. Er hinterließ eine Notiz, dass der Lemur dem Zoo gehöre und zur Polizei gebracht werden solle. Isaac konnte ohne bleibende Schäden zurück zum Zoo gebracht werden.

Nach Diebstahl von Lemur: Es droht bis zu ein Jahr Haft

Die Polizei kam dem Dieb im Zuge von Ermittlungen zu einer Reihe von Hauseinbrüchen auf die Schliche. Ihm drohen nun bis zu einem Jahr Haft sowie eine Geldstrafe von 100.000 Dollar (89.000 Euro).

Isaac ist der älteste lebende Katta-Lemur (Lemur catta) in Nordamerika. Die Art steht auf der Liste der 25 am stärksten vom Aussterben bedrohten Primaten. Ihre Lebenserwartung liegt normalerweise zwischen 20 und 25 Jahren.

Nach Angaben der US-Fachzeitschrift "Scientific American" leben nur noch 2000 bis 2400 Kattas in ihrer Heimat Madagaskar - ein Rückgang von 95 Prozent im Vergleich zum Jahr 2000.  © AFP

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.