Ein loses Rad hat einen 65 Jahre alten Autofahrer im Gotthardtunnel in der Schweiz erschlagen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte sich das Rad rund zwei Kilometer vor der Tunnelausfahrt in Göschenen von einem Sattelschlepper gelöst. Der Reifen touchierte zunächst auf der Gegenfahrbahn einen Bus, wurde von dort zurückgeschleudert und durchschlug dann die Windschutzscheibe des Autos.

Der 65-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die Fahrer des Lastwagens sowie des Busses blieben unverletzt. Der Gotthard-Straßentunnel wurde für rund drei Stunden gesperrt.  © dpa

Mit einem Linienbus haben Polizisten in Aachen eine ausgebüxte Pferdeherde und einen Esel verfolgt. Erst der herbeigerufenen Verstärkung gelang es schließlich, die sieben Tiere in einem Vorgarten wieder einzufangen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.