Ein wegen Mordverdachts europaweit gesuchter 17-Jähriger hat sich am Dienstag in Wien an einem Bahnhof der Polizei gestellt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Der Fahndungsdruck sei offensichtlich zu groß gewesen, meinte ein Polizeisprecher. Der Jugendliche aus Afghanistan wird verdächtigt, am Sonntag im österreichischen Steyr ein 16 Jahre altes Mädchen in dessen Zimmer erstochen zu haben.

Beide führten ein Jahr lang eine Beziehung, waren zwischenzeitlich getrennt, hatten sich aber wieder angenähert.

Ein Messer als mutmaßliche Tatwaffe entdeckten die Ermittler im Zimmer der Getöteten. Die 16-Jährige war an einem Stich in die Lunge gestorben.

Als die Mutter ihr Kind leblos fand, stand das Fenster des Raums im Hochparterre offen. Der Jugendliche war verschwunden. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.