Um viele Likes zu generieren, machen manche Instagram-Nutzer so einige verrückte Dinge. Dabei gilt oft: Je spektakulärer das Foto, desto mehr Gefällt-mir-Angaben bekommt der Beitrag. Eine Amerikanerin hatte dies wohl im Hinterkopf, als sie auf den Bahamas spontan mit Haien schwimmen ging. Doch für ihr perfektes Foto zahlte sie einen schmerzhaften Preis.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Die 19-jährige US-Amerikanerin Katarina Zarutskie wollte ihre Instagram-Follower eigentlich nur mit einem besonderen Urlaubsfoto von den Bahamas überraschen. Als sie mit ihrem Freund und seiner Familie einige Taucher inmitten eines Schwarms Ammenhaie im Wasser entdeckte, zögerte die Studentin der Universität Miami deshalb nicht lange und kletterte trotz der Bedenken ihrer Begleiter ins Wasser, um sich mit den Raubfischen fotografieren zu lassen. Denn: Zarutskie wusste, dass Ammenhaie üblicherweise harmlos sind.

Hai zieht Amerikanerin unter Wasser

Unglücklicherweise fand ein Hai die Bloggerin offenbar ebenso zum Anbeißen wie manch einer ihrer Follower. Ein Einheimischer habe sie zunächst noch dazu animiert, sich im Wasser auf dem Rücken treiben zu lassen, berichtete Zarutskie dem TV-Sender BBC später. "Dann machten die Leute Fotos und nur Sekunden nachdem ich mich zurückgelehnt hatte, wurde ich runtergezogen." Ein Hai hatte sich im Arm des Instagram-Models verbissen und hielt es mehrere Sekunden unter Wasser, bevor sich Zarutskie losreißen konnte.

Glück im Unglück für das Instagram-Model

Die meisten Menschen wären in so einem Moment wohl in Panik geraten. Zarutskie, die nach eigenen Angaben viel Erfahrung im Tauchen und Surfen hat, blieb hingegen ruhig. Sie hielt lediglich den Arm aus dem Wasser, damit die offene Wunde nicht weitere Raubfische anlockte.

So ging der Unfall glimpflich aus: Die Wunde musste zwar genäht werden und eine Narbe des Hai-Bisses wird das Model wohl ebenfalls zurückbehalten, doch die Studentin weiß, dass die Situation auch schlimmer hätte ausgehen können. Immerhin: Ihr spektakuläres Urlaubsfoto hat sie nun, denn der Vater ihres Freundes hielt die gesamte Hai-Attacke mit seiner Kamera fest.© 1&1 Mail & Media / CF