Ein Waldkauz ist in der Karlsruher Waldstadt durch den Schornstein mitten in den Kamin eines Einfamilienhauses gefallen. Das Malheur passierte dem Tier offenbar durch einen Fehltritt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Fehltritt mit Folgen: Im Karlsruher Stadtteil Waldstadt, einem Siedlungsgebiet im historischen Hardtwald, ist ein Kauz in einem Wohnhaus gelandet. Beabsichtigt hat der gefiederte Freund seinen Besuch wohl nicht: Laut Angaben der Polizei war der ungewöhnliche Überraschungsgast wohl durch einen Fehltritt in den Kamin der Familie gefallen.

In ihrem Wohnzimmer fanden die nichtsahnenden Bewohner den hellbraunen Kauz hinter der Glasscheibe sitzend. Der Kamin war zu diesem Zeitpunkt zum Glück nicht in Betrieb.

Karlsruhe: Kauz in Kamin bleibt unverletzt

Aus eigener Kraft konnte der Kauz sich wohl nicht aus seiner Notlage befreien. Die Familie rief zunächst die Polizei, die daraufhin eine Falknerei verständigte. Mithilfe der Experten befreiten die Beamten das Tier schließlich aus dem Kamin.

Ersten Erkenntnissen zufolge blieb der Kauz unverletzt. Die Bilder der Polizei auf Twitter zeigen den kleinen Kauz glücklich in den Händen seiner Retter. "Was ein Glück, dass der Kamin nicht geheizt wurde", freut sich auch hier eine Nutzerin.

Nach einer kurzen Beobachtungsphase soll der Waldkauz in seiner Heimat wieder in die Freiheit entlassen werden.  © 1&1 Mail & Media / CF

Huhn lässt sich nicht von Auto vertreiben

Diesen Abend wird der Mann aus Florida nicht so schnell vergessen. Wann verbringt man schon Stunden damit, ein Huhn von der Motorhaube zu vertreiben?
Teaserbild: © Screenshot Twitter