In der Nacht zu Samstag ist eine Hochzeit zu einer Massenschlägerei ausgeartet. Rund 200 Menschen waren im nordrheinwestfälischen Korschenbroich daran beteiligt.

Mehr Aktuelle News finden Sie

Eine Hochzeit im nordrheinwestfälischen Korschenbroich ist in der Nacht zu Samstag zu einer Massenschlägerei ausgeartet.

Dabei seien acht Menschen, darunter ein Kind, leicht verletzt worden, teilte die Polizei im Rhein-Kreis Neuss mit.

Demnach erhielt die Einsatzleitstelle kurz nach Mitternacht mehrere Notrufe wegen einer Schlägerei mit rund 200 Menschen bei einer Hochzeitsfeier.

Einige Anrufer hätten von Messern und Baseballschlägern berichtet. Sogar von Schüssen sei die Rede gewesen. Daraufhin wurde ein starkes Polizeiaufgebot zu der Veranstaltungshalle entsandt, zudem wurde Verstärkung angefordert und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Die Beamten stellten acht Verletzte fest, der Einsatz von Schuss- oder Stichwaffen bestätigte sich jedoch nicht. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an. (ff/afp)

Am frühen Samstagmorgen sind am Kölner Bahnhof Ehrenfeld drei junge Männer von einem Güterzug überrollt worden. Zwei von ihnen erlagen ihren Verletzungen.