• Gleich mehrere Massenkarambolagen hat es am Freitag in Bayern gegeben.
  • Auf der A9 krachten 65 Fahrzeuge ineinander.
  • Ein Mensch schwebt in Lebensgefahr.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nach der Massenkarambolage auf der Autobahn 9 mit 18 Verletzten schwebt ein Mensch weiter in Lebensgefahr. Das bestätigte die Polizei am Samstag. Bei dem Unfall mit 65 Fahrzeugen in der Nähe von Ingolstadt waren am Freitag insgesamt drei Menschen schwer und 15 Menschen leicht verletzt worden.

Aufgrund der widrigen Wetterbedingung kam es am Freitag zu weiteren Unfällen mit Verletzten. So auch auf der Autobahn 8 bei Augsburg. Dort kollidierten drei Lastwagen, ein Kleintransporter und neun Autos miteinander, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Bei dem Unfall wurden sechs Menschen teilweise mittelschwer verletzt.

Verursacher des Unfalls fährt einfach weiter

Auch auf der Autobahn 92 bei Moosthenning kam es zu einem Auffahrunfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen. Nach Angaben der Polizei wechselte ein Lastwagen auf die linke Fahrbahn, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Daher musste ein auf der linken Fahrbahn fahrendes Auto stark abbremsen, woraufhin die darauffolgenden Autos nicht mehr rechtzeitig bremsen konnten. Bei dem Auffahrunfall wurden fünf Menschen leicht verletzt. Der Lastwagen, der den Unfall laut Polizei verursacht hatte, fuhr weiter, ohne sich um den Zusammenstoß zu kümmern. (dpa/ska)  © dpa

Unfassbares Glück: Mann stürzt ohnmächtig von Balkon

Ein Mann aus Vatakara im Südwesten Indiens hatte am Donnerstag unfassbares Glück, als er auf einem Balkon plötzlich ohnmächtig wurde. Nur der Zufall rettete ihm das Leben.