In Kaiserslautern hat der Streit zweier Nachbarinnen um die gemeinsame Toilette für eine unappetitliche Auseinandersetzung gesorgt. So trugen die beiden Frauen ihren Zoff unter Einsatz von Fäkalien aus.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Eine unappetitliche Auseinandersetzung mit Fäkalien haben sich zwei Nachbarinnen im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern geliefert.

Wegen eines andauernden Streits um die gemeinsame Toilette im Haus stellte eine 52-Jährige einen Eimer mit ihren Exkrementen vor die Tür ihrer 32-jährigen Nachbarin, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Diese war darüber demnach so verärgert, dass sie den Eimer im Hausflur auskippte.

Bei der Anzeigenaufnahme gab die 52-Jährige an, dass die Toilette permanent von ihrer Nachbarin besetzt sei. Schon seit längerer Zeit hatte es deswegen offenbar Streit zwischen den Frauen gegeben. (afp/thp)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.