Privatklinik in München nimmt keine Patienten aus Russland oder Belarus mehr an

Eine Münchner Privatklinik zieht ihre Konsequentz aus dem russischen Ein- und Vormarsch in der Ukraine. Patientinnen oder Patienten aus Russland oder Belarus könnten sich "die Anmeldung sparen", heißt es in einem Schreiben. Auch "Herr Putin" mache in seinem Vorgehen keine Ausnahmen, lautet die Begründung. © ProSiebenSat.1