Tödlicher Angriff im Scientology-Zentrum in Australien: Ein Jugendlicher sticht auf zwei Mitarbeiter ein, ein Mann stirbt. Scientology schweigt zu dem Vorfall.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

In Sydney hat ein Jugendlicher im regionalen Hauptquartier von Scientology ein Messer gezogen und zwei Angestellte der Organisation verletzt. Einer der Männer sei im Krankenhaus an seinen Nackenverletzungen gestorben, teilte die Polizei des Bundesstaats New South Wales am Donnerstag mit.

Der 16-jährige Täter sei zuvor aufgefordert worden, das Gebäude im nordwestlichen Vorort Chatswood zu verlassen. Die beiden 24 und 30 Jahre alten Männer sollten ihn vom Gelände begleiten. Daraufhin zückte der Jugendliche laut der Polizei ein 25 Zentimeter langes Messer und stach auf den 24-Jährigen ein.

Auch der 30-Jährige sei verletzt worden, sein Zustand sei aber stabil.

Scientology schweigt

Die Polizei nahm den jungen Täter vor Ort fest. Das Motiv seines Gewaltausbruchs war noch unklar. Die Scientology-Repräsentanz in Chatswood ist das größte Zentrum der sich selbst als Kirche bezeichnenden Organisation außerhalb der USA.

Scientology äußerte sich zu dem Vorfall zunächst nicht. (am/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.