Bald startet es, das berühmteste Volksfest der Welt: Das Oktoberfest beginnt 2018 am 22. September. Wahre Wiesn-Fans rüsten sich bereits und sind auf der Suche nach dem richtigen Trachtenoutfit. Denn längst sind das klassische Dirndl und die zünftige Lederhose nicht mehr genug. Ob stylische Bluse oder Trachtenhut: Wir zeigen Ihnen die 5 Wiesn-Trends für dieses Jahr.

Mehr Themen aus Beauty & Lifestyle finden Sie hier

Welche Tasche zum Dirndl?

Das Dirndl steht, der Janker ist eingepackt, doch wohin mit all den Sachen, die frau so auf der Wiesn braucht? Die passende Tasche zum Dirndl muss gefunden werden. Zum klassischen Trachtengewand passt die schwarze Crossbody-Bag oder ein braunes Wildledermodell.

Modern wird es mit einer Tasche aus Korb, besonders toll sind hier kleine Köfferchen. Wer wirklich auf den Bierbänken feiern will, kann zur praktischen Gürteltasche in einem gedeckten Ton greifen. Verloren gehen kann dann nichts mehr.

Chucks, Sneaker oder Haferlschuhe: Welche Schuhe passen zum Dirndl?

Der wahre Wiesn-Fan bekommt die Krise, wenn er Chucks zur Tracht sieht. Mittlerweile gilt aber: Alles kann, nichts muss. Für traditionelle Looks lohnt sich der Griff zum Haferlschuh oder auch Schnürboots. Wer den Stilmix mag, kombiniert die Lederhose mit Sneakern oder Chucks, muss sich aber auf Blicke gefasst machen.

Die Lady trägt auf der Wiesn High-Heels im Biergarten, Riemchenpumps geben auch auf der Bierbank Halt. Besonders trendy: Kleine Söckchen dazu kombinieren. Eine elegante Zwischenlösung zum Dirndl sind auch die trendigen Sockboots, enganliegende Boots, die ein tolles Bein zaubern.

Spitze, ärmellos oder schwarz: Welche Dirndl-Bluse trägt man dieses Jahr?

Der Trend der Dirndl-Bluse heißt: Tradition meets Moderne. Angesagt sind dieses Jahr langärmelige Spitzen-Blusen, gerne hochgeschlossen. Wer es offenherziger mag, trägt eine klassische Dirndl-Bluse in Weiß mit kleinen Ärmelchen. Ärmellos ist weiterhin angesagt, hier macht aber in diesem Jahr die hochgeschlossene Bluse das Rennen. Finger weg von schwarzen Modellen sowie einem Dirndl ohne Bluse. Auch auf der Wiesn gilt: Stil muss sein.

Welche Frisur zum Dirndl?

Bei den Frisuren heißt es auch 2018: Weniger ist mehr. Natürlichkeit steht im Vordergrund, die Frisuren reihen sich bei den zurückhaltenden traditionellen Dirndln mit ein. Klassische Flechtfrisuren ohne Schnickschnack, ein einfacher Dutt oder Pferdeschwanz sowie offene Haare sind perfekt für einen Tag auf dem Oktoberfest. Was 2018 wirklich out ist: Haarschmuck a la Blumenkränze.

Diese Wiesn-Trends sollten Männer kennen

Der Mann hat’s auf dem Oktoberfest einfach: Lederhose, Hemd und Schuh, schon steht das Outfit. Trends, die 2018 dem Outfit das Extra geben, gibt es trotzdem. Zur Lederhose kombiniert werden immer öfter einfarbige Hemden mit einer Samt-Weste. Auch der Trachtenhut feiert sein Revival. Hier darf es statt Opas Erbstück gern das passend farbige Modell zum Hemd oder der Weste sein. Out sind einfach T-Shirts oder Pullover zur Lederhose. Ein bisschen Tradition muss eben doch sein auf der Wiesn.

Damit Sie das Oktoberfest in vollen Zügen genießen und sich nahtlos ins feiernde Wiesn-Volk einfügen können, bedarf es ein wenig Vorbereitung.

Bildergalerie starten

Oktoberfest: Zahlen und Fakten zum Wiesn-Wahnsinn

Die Menge an Bier, die Zahl der Pissoirs, skurrile Fundsachen: Das Oktoberfest hat so einige Extreme zu bieten. Wir haben die interessantesten Zahlen und Fakten zum Wiesn-Wahnsinn zusammengestellt.