Die Erdbeerzeit ist da! Mit den leckeren roten Beeren kann man allerlei anstellen. Food-Bloggerin Mareike Winter verpackt sie in einem Törtchen mit einer sahnigen Füllung.

Mehr Rezepte finden Sie hier

Für Food-Bloggerin Mareike Winter heißt Erdbeerzeit Kuchenzeit, egal in welcher Variante. Jedes Jahr denkt sie sich neue, ausgefallene Rezepte aus, dieses Mal ein Erdbeer-Sahne-Törtchen mit Biskuitboden und Marzipanhaube. Und das Ganze schmeckt nicht nur innen nach Erdbeere, sondern sieht auch von außen aus wie eine. Mareike Winter erklärt, wie.

Der Clou ist hierbei die Optik: Wenn man fürs Ausstechen der Törtchen eine Herzform verwendet, sehen die Törtchen am Ende auch noch wie Erdbeeren aus. Aus den Zutaten lassen sich etwa acht kleine Törtchen herstellen.

Zutaten für den Biskuitteig

  • 2 Eier,
  • 1 Eigelb,
  • 35 g Zucker,
  • 1 Päckchen Vanillezucker,
  • 45 g Mehl,
  • 1/4 TL Backpulver

Außerdem benötigt man einen Backrahmen mit den Maßen 25x20 cm, Backpapier, Herzausstecher oder Kreisausstecher.

So gelingt die Teig-Zubereitung

1. Den Backrahmen in angegebener Größe auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

2. Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

3. Eier und Eigelb in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesenaufsatz schaumig schlagen.

4. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und mehrere Minuten schaumig schlagen.

5. Backpulver und Mehl mischen und sieben.

6. Mit einem Teigschaber vorsichtig unter die Zucker-Ei-Masse heben.

7. Den Teig in den vorbereiteten Backrahmen geben und im vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen.

8. Teig aus dem Ofen nehmen, mit einem trockenen Küchentuch belegen und komplett auskühlen lassen.

9. Vor der Weiterverarbeitung aus dem Biskuitteig acht Herzen oder Kreise ausstechen.

Bildergalerie starten

Erdbeerrisotto, Kohlrabi-Schnitzel und mehr: So kochen Sie im Mai aus regionalen Zutaten

Erdbeeren, Blumenkohl, Kohlrabi oder Mangold - diese Obst- und Gemüsesorten haben im Mai Saison. Holen Sie sich in unserer Bildergalerie Inspirationen für leckere Saisonrezepte mit heimischen Zutaten.

Zutaten für die Erdbeer-Sahne-Füllung

  • 200 g Joghurt
  • 200 g Erdbeeren geputzt
  • 50 g Zucker, 200 ml Sahne
  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine

Außerdem braucht man eine Form aus Silikon für acht Herztörtchen oder auch Halbkugeln.

Erdbeeren sind sensibel: Man muss sie richtig waschen und lagern, damit die Erdbeeren ihren süßen Geschmack behalten.

So macht man die Füllung

1. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.

2. Joghurt, Erdbeeren und Zucker in eine Schüssel geben und fein pürieren.

3. Die Sahne steif schlagen.

4. Die Gelatine mit geringer Hitze langsam in einem Topf auflösen, etwas von der Joghurtmasse erst zur Gelatine geben und dann alles in die Joghurtmasse geben. Gut verrühren.

5. Die steif geschlagene Sahne unterheben und in die Form füllen. Jedes Törtchen mit einem ausgestanzten Biskuitboden belegen und über Nacht gut durchkühlen lassen.

6. Wenn sich die Törtchen nicht gut aus der Form lösen lassen, könnt ihr sie auch für 3-4 Stunden in den Froster geben. Dann lassen sie sich besser rauslösen und können genauso belegt werden. Dann aber noch die Auftauzeit einkalkulieren.

Zutaten fürs Topping

  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 200 bis 250g Puderzucker
  • rote und grüne Lebensmittelfarbe (Paste)

Außerdem benötigt man Backpapier und Ausstecher in Form eines Blattes oder einer Blüte für die Erdbeerblätter.

So gelingt das Topping

1. Den Puderzucker mit der Marzipanrohmasse verkneten, bis die Masse nicht mehr so klebrig ist.

2. Einen kleinen Teil abnehmen und grün einfärben, den Rest in kräftigem rot einfärben.

3. Die rote Marzipanmasse am besten auf einem Backpapier ausrollen und in so große Stücke teilen, dass sich die Törtchen damit gut überziehen lassen.

4. Die Törtchen nacheinander eindecken und mit einem Küchenstäbchen o.ä. das Erdbeermuster einprägen.

5. Aus dem grünen Marzipan Erdbeerblätter ausstechen und an jedem Törtchen andrücken. Eventuell noch kleine Stiele aus Marzipan formen. Törtchen servieren.

Lesen Sie auch:

Superfood: Darum sind Heidelbeeren in Deutschland Trend-Obst

Bio-Konfitüre: Deshalb gibt es so wenige Produkte auf dem Markt

Eine gute Wassermelone vibriert und hat einen gelben Fleck

(ncz/dpa)