• Gleich mehrere M&M's-Sorten des Unternehmens Mars sind teurer geworden.
  • Der Hersteller hat die Füllmenge seiner Produkte reduziert, während der Preis gleich geblieben ist.
  • Bereits seit 2007 nutzt Mars diesen Trick, um seine Ware versteckt immer teurer zu machen.
  • Deswegen hat die Verbraucherzentrale Hamburg die M&M's zur "Mogelpackung des Monats" gekürt.

Mehr Verbraucherthemen finden Sie hier

Die Firma Mars hat die Füllmenge ihrer Schokolinsen M&M's reduziert. Betroffen sind die drei Sorten M&M's Chocolate, M&M's Peanut und M&M's Crispy. In den 330-Gramm-Packungen sind jetzt nur noch 300 Gramm enthalten, in den 250-Gramm-Packungen noch 220 Gramm, aus 281 Gramm sind es 255 Gramm geworden und die kleinsten Packungen beinhalten nur noch 187 Gramm anstelle von 213 Gramm.

Trotz der verringerten Füllmenge hat sich der Verkaufspreis allerdings nicht geändert. Wie die Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) mitteilt, kosten die M&M's beispielsweise im Edeka und Rewe in Hamburg immer noch das Gleiche. Das entspricht einer versteckten Preiserhöhung von bis zu 14 Prozent.

M&M's
Die Mogelpackung des Monats.

"LARGE" bedeutet nicht gleich mehr

Der VZHH zufolge vertuscht der Hersteller die Füllmengenreduzierung sehr geschickt: Die neue Verpackung hat am oberen Rand ein leuchtend rotes Band mit der Aufschrift "LARGE" bekommen. Dabei passen jetzt weniger Schokolinsen in den Beutel.

In einer Stellungnahme verweist der Hersteller auf die verbesserte Rezeptur. So sei der künstliche Farbstoff Titandioxid nun nicht mehr in dem Produkt vorhanden. Das ist auch durchaus korrekt.

Allerdings stecken in M&M's weiterhin Zutaten wie Palmfett und der aus Schildläusen gewonnene Farbstoff Karmin (E120). Diese und weitere künstliche Aromen möchten viele Verbraucherinnen und Verbraucher der VZHH zufolge nicht mehr konsumieren.

Beträchtlich ist auch immer noch der Zuckergehalt: Während beispielsweise bei Gummibären und Vollmilchschokolade der Zuckeranteil normalerweise zwischen 40 und 55 Gramm pro 100 Gramm liegt, sind es bei den M&M's 66 Gramm.

Seit 14 Jahren Wiederholungstäter

Mars ist seit 2007 Wiederholungstäter: Vor 14 Jahren kostete die 320-Gramm-Packung der M&M's beim Netto Marken-Discount 1,99 Euro. Mehrfach verringerte der Hersteller die Füllmenge, sodass die 220-Gramm-Tüte beim Discounter nun für 2,99 Euro erhältlich ist.

Das entspricht einer Preiserhöhung von knapp 120 Prozent in den vergangenen Jahren. (ff)

Verwendete Quellen:

  • Verbraucherzentrale Hamburg: Mogelpackung des Monats - "Less" statt "Large" bei M&M's
Bildergalerie starten

Typische Fehler bei der Mülltrennung: Diese Dinge werfen Sie bestimmt in die falsche Tonne

Sind Sie ein Experte für Mülltrennung oder machen Sie auch die klassischen Fehler bei der Zuordnung? Wir verraten Ihnen, welche Dinge häufig in der falschen Tonne landen - und wie Sie es besser machen können.