Wenn das Telefon regelmäßig zu den gleichen Uhrzeiten klingelt, wissen viele schon, was Sache ist: unerwünschte Werbeanrufe. So geht man am besten mit ihnen um.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Werbeanrufe sind in Deutschland verboten. Dennoch kommen hin und wieder welche durch. Wie Sie dann reagieren sollten? Skeptisch, rät die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Man könne nachfragen, mit wem man spricht, welches Unternehmen anruft und warum. Wer mit den Angaben des Anrufers nichts anfangen kann, sollte sich gar nicht erst in ein Gespräch verwickeln lassen. Laut Verbraucherzentrale ist es die beste Option, einfach aufzulegen.

Schutz vor Werbeanrufen: Behutsam mit der Telefonnummer umgehen

Außerdem sollten Verbraucher darauf achten, ihre Telefonnummer nicht überall anzugeben - etwa bei Gewinnspielen oder beim Abschluss von Verträgen. Denn grundsätzlich gilt: Prävention ist der beste Schutz. Wenn kein Unbekannter die Nummer kennt, kann auch keiner anrufen. Wer trotzdem Werbeanrufe erhält, kann diese melden. (dpa/tmn/cos)

Handy verlegt und lautlos? So finden Sie es wieder

Verflucht, wo habe ich mein Smartphone hingelegt? Mist, es ist auf lautlos gestellt - mit einem anderen Telefon anrufen hilft also nicht. Wohl jeder kennt diese Situation. So finden Sie Ihr Gerät wieder: © ProSiebenSat.1