Da hatte der Pilot Nerven aus Stahl: Mitten in Sturmböen bringt er den A380 spektakulär auf die Landebahn. Das Video wird im Internet zum Hit.

Die atemberaubende Landung eines von Sturmböen geschüttelten Riesenfliegers A380 in Düsseldorf ist zu einem Videohit im Internet geworden. Nach dem Aufsetzen auf den Boden schlingerte das größte Passagierflugzeug der Welt am Donnerstag deutlich sichtbar auf der Landebahn. Es seien aber keine besonderen Maßnahmen notwendig gewesen, versicherte Flughafensprecher Christian Hinkel am Freitag zu der viel beachteten Landung der Maschine, die aus Dubai kam.

"Sicherlich sind böige Seitenwinde bei der Landung aber grundsätzlich für alle Beteiligten nicht sonderlich angenehm", erklärte er. Nach Angaben des Flughafens werden Piloten speziell auch für solche Windverhältnisse ausgebildet. Teilweise sehe der Anflug bei Seitenwinden spektakulär aus, auch wenn es am Ende oftmals Routine sei. Das von einem Planespotter aufgenommene Video wurde im Internet bis Freitagnachmittag mehr als 900.000 Mal aufgerufen.  © dpa

Schlingender Airbus am Flughafen Düsseldorf

Das Flugzeug hatte wegen Sturmböen große Probleme mit der Landung. Die Piloten des A380 haben es dennoch geschafft die Maschine mit der Landebahn anzugleichen. Das Video sorgte für Millionen Views. © YouTube