Gute Neuigkeiten für Reisende: Künftig wird man per Bahn schneller von Zürich nach München gelangen. Die Zeitersparnis liegt bei rund einer Stunde.

Züge zwischen München und Zürich sollen nach einem Ausbau der Strecke ab Ende 2020 deutlich schneller verkehren. Die Reisezeit soll sich um rund eine auf dreieinhalb Stunden verkürzen, berichteten die Schweizer Bahnen SBB am Freitag.

Vertreter starteten die Bauarbeiten mit einem symbolischen Spatenstich. Bis zum Ende der Arbeiten müssten sich Reisende allerdings wegen einer Umleitung auf 15 Minuten längere Fahrten einstellen.

Es gehe um eine Elektrifizierung und den Ausbau der Neigetechnik. Die kurvenreiche Strecke von Lindau über Memmingen bis Geltendorf soll dann mit fast doppelter Geschwindigkeit befahrbar sein, weil in Lindau kein zeitraubender Wechsel auf eine Diesellok mehr nötig sei. Zudem will die SBB dann vier statt sechs Verbindungen pro Tag und Richtung anbieten.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.