Absendername für E-Mails direkt einstellen

Vielleicht haben Sie es schon entdeckt: In Ihrem WEB.DE Postfach am PC wurde im E-Mail-Editor eine kleine aber feine Änderung vorgenommen. Wir stellen Sie Ihnen vor!
Beim Schreiben einer E-Mail können Sie den Absendernamen nun direkt einstellen. Anstatt wie bisher über den Button "Von/CC/BCC" gehen zu müssen, befindet sich ab sofort ganz oben im E-Mail-Editor ein aufklappbares, sogenanntes Dropdown-Menü zum Auswählen des Absendernamens. Dabei können Sie zwischen den beiden Anzeigeoptionen E-Mail-Adresse oder Name plus E-Mail-Adresse wählen:
Hier das Dropdown-Menü zur Auswahl des Absendernamens direkt im Mail Editor.
Hier das Dropdown-Menü zur Auswahl des Absendernamens direkt im Mail Editor.

Übrigens: Wussten Sie, dass Sie auch in den Einstellungen unter "E-Mail" > "Absenderadressen" einen Absendernamen für Ihre Mails festlegen können? Das macht zum Beispiel Sinn, wenn Sie nach einer Heirat Ihren Nachnamen geändert haben – dieser also nicht mehr mit dem Nachnamen in Ihrer E-Mail-Adresse übereinstimmt. Ein Beispiel:

Maxima Muster mit der Adresse maxima.muster@web.de heißt mit Nachnamen jetzt Maxima Maus. Sie hinterlegt Ihren neuen Namen als Absendernamen in den Einstellungen und der Empfänger der E-Mails liest dann in der Absenderzeile: "Maxima Maus" <maxima.muster@web.de>.

So kann der E-Mail-Empfänger anhand des Absendernamens leicht erkennen, wer sich hinter der E-Mail-Adresse verbirgt.

Neuer "CC/BCC"-Button

Entsprechend dieser neuen Einstellmöglichkeit des Absendernamens wurde der Button "Von/CC/BCC" auf ein "CC/BCC" reduziert:
Der neue Button "CC/BCC".
Der neue Button "CC/BCC".

Klicken Sie auf den Button, öffnen sich wie gewohnt die zusätzlichen Adressfelder "CC" und "BCC", in die Sie weitere Empfänger für Ihre E-Mail eintragen können.

In diesem Tipp erfahren Sie, was "CC" und "BCC" genau bedeutet.

Zu Ihrer Sicherheit: ein weiteres Update

In Kürze wird es leider nicht mehr möglich sein, postfachfremde E-Mail-Adressen als Absenderadressen zu verwenden. Dazu zählen beispielsweise E-Mail-Adressen, die Sie über den Sammeldienst in Ihr WEB.DE Postfach eingebunden haben oder auch eingebundene alternative E-Mail-Adressen.

Warum diese Änderung?

Die Verwendung von nicht zum Postfach gehörenden E-Mail-Adressen stellt eine mögliche Sicherheitslücke dar: Kriminelle können sie beispielsweise für Spoofing nutzen! Dabei Verfälschen Hacker E-Mail-Adressen so, dass Sie dem Empfänger vertrauenswürdig erscheinen.

Wie bereits erwähnt, nehmen wir diese Änderung nur vor, um Sie zu schützen. Denn Ihre Sicherheit steht für uns immer an oberster Stelle!

Wir hoffen, Sie fanden unseren Artikel hilfreich. Geben Sie uns gerne Feedback!

Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne ein positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot.

Zu den Produkt-Updates

531 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Praktisch: Neue E-Mail-Kategorie für Verträge & Abonnements

"Digitale Kopie": Briefe als E-Mail-Anhang erhalten

Aktuell: WEB.DE stellt auf Wunsch Briefinhalte per Mail zu