Im Rahmen der anstehenden Pebble Beach Car Week will Audi die eigene Interpretation eines Supersportwagens mit Elektroantrieb vorstellen. Der Audi PB 18 e-tron wird eines der vielen Highlights auf dem weltgrößten Treffen für edle Automobile.

Mehr Auto-Themen finden Sie hier

Auf der Pebble Beach Car Week (ab 26. August) im kalifornischen Monterey feiert mit dem Audi PB 18 e-tron eine aufregende Sportwagenstudie Weltpremiere.

Die Autoshow für automobile Preziosen ist den Ingolstädtern offenbar so wichtig, dass der Elektrorenner nach der Autoshow benannt ist: PB steht für Pebble Beach, 18 für das Jahr.

Puristisches Sportwagenkonzept mit E-Antrieb

Technische Eckdaten zu der Studie nennt Audi noch nicht. Verraten wird jedoch, dass die Linienführung des PB 18 im neuen Designstudio von Audi im kalifornischen Malibu entstand.

In einigen Detaillösungen orientierten sich die Ingolstädter am Rennwagen Audi R18 e-tron quattro, der mehrfach das Langstreckenrennen von Le Mans gewinnen konnte.

Elektrischer Audi unter den schönsten Autos der Welt

Enthüllt wird der Audi PB18 e-tron am 23. August 2018 um 17 Uhr an der Rennstrecke von Laguna Seca. Am nächsten Tag wird er ganztägig auf der als "The Quail" bekannten Fahrzeugausstellung zu sehen sein.

Ein Höhepunkt der Show ist der "Concours d'Elegance" am Sonntag, 26. August, auf dem traditionell die allerschönsten, aufregendsten und teuersten Autos präsentiert werden. Auch dort können Autofans den Audi PB 18 e-tron bewundern.

Neben dem PB 18 als Highlight zeigt Audi ein umfangreiches Angebot an historischen Automobilen und Performance-Fahrzeugen.

Auf den Spuren des Audi R8 e-tron

Der puristische Sportwagen mit Elektroantrieb ist zwar erst eine Studie, aber Audi hat bereits einige Erfahrungen mit elektrisch angetriebenen Sportwagen gesammelt.

Mit dem R8 e-tron stellte Audi 2015 seinen ersten vollelektrischen Sportwagen vor. Zwei Elektromotoren erzielten eine Systemleistung von 340 kW (462 PS) und 920 Nm Drehmoment bereit – genug für eine rasante Beschleunigung von 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Reichweite gab Audi mit 450 Kilometern an, die Höchstgeschwindigkeit mit 250 km/h.

Keine 100 Stück wurden vom R8 e-tron gebaut. Audi hatte den Elektrosportwagen nie aktiv beworben und auch keinen entsprechenden Konfigurator auf seinen Webseiten eingerichtet.

Der Preis von über eine Million Euro wird ebenfalls nicht zur weiteren Verbreitung beigetragen haben. Aber: Für Audi war es nicht nur ein starker Anfang, sondern auch der Beginn einer ganzen Elektrostrategie.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

"Edelweiß": ABT Audi RS3 Sportback mit 500 PS und 20-Zöllern

Edelweiß ist die Ikone unter den Alpenblumen. Nicht wenige sagen ihr beinahe magische Fähigkeiten nach. So wird die Pflanze gerne mal als eine Art Jungbrunnen genutzt. Grund genug für Audi-Spzialist Abt, der weltbekannten Blume ein eigenes Projekt zu widmen.