Auto

"Edelweiß": ABT Audi RS3 Sportback mit 500 PS und 20-Zöllern

Kommentare12

Edelweiß ist die Ikone unter den Alpenblumen. Nicht wenige sagen ihr beinahe magische Fähigkeiten nach. So wird die Pflanze gerne mal als eine Art Jungbrunnen genutzt. Grund genug für Audi-Spzialist Abt, der weltbekannten Blume ein eigenes Projekt zu widmen. © 1&1 Mail & Media / CF

Und tatsächlich: Auch beim Abt RS3 Sportback „Edelweiß“ kommen jene Eigenschaften zum Vorschein, die dem Alpengewächs nachgesagt werden.
Dafür verantwortlich sind verschiedene Modifikationen am Ausgangs-RS3. So profitiert das Vorführmodell etwa von den SPORT-GR-Felgen aus dem Abt Regal.
Vor allem deren Format von 8,5 x 20 verleiht dem „Edelweiss“ nicht nur einen sicheren Stand, sondern auch eine erhabene Erscheinung.
Gut zu erkennen: das konkave Felgenbett der ABT SPORT GR. Abt bietet aber auch noch andere Räder in 19- und 20-Zoll an.
Natürlich haben es sich die Ingenieure der renommierten Tuningschmiede auch nicht nehmen lassen, beherzt an der Leistungsschraube zu drehen.
Im Gegensatz zum namensgebenden Alpengewächs soll der Sportback schließlich keine Wurzeln schlagen.
Möglich macht die enormen Steigerungen das spezielle Zusatzsteuergerät namens ABT Engine Control (AEC).
So ganz ohne Änderungen an der Hardware geht es dann aber auch nicht. Neben dem zusätzlichen Steuergerät verpasst Abt dem RS3 Sportback einen Ladeluftkühler und eine Abgasanlage aus dem eigenen Regal.
Letztere dürfte den kompakten 500-PS-Boliden nicht nur freier atmen lassen, sondern auch die Klangkulisse auf ein neues Level hieven.
Gut möglich, dass sich damit das eine oder andere Echo in engen Alpentälern erzeugen lässt.
Darauf lassen zumindest die 102-mm-Doppelrohre hoffen.
In jedem Fall sprintet das Paket Abt zufolge in gerade einmal 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht bei Bedarf für diese Klasse beeindruckende 300 Sachen.
Wer möchte, kann sich angesichts dieser Fahrleistungen auch gleich auf ein leistungsfähigeres KW-Fahrwerk "Variante 3" verlassen.
Das umfangreiche Aerokit, bestehend spezieller Lippe und Grillaufsatz an der Front sowie einer geänderten Heckschürze, stellt unmissverständlich zur Schau, welche Performance in dem Sportback schlummert.