Fünf Wohnmobile sollen, wie unsere Partner-Seite "promobil.de" berichtet, demnächst bei La Marca verfügbar sein, einen näheren Zeitpunkt gibt es aktuell noch nicht. Alle seien jedoch in der "wachsenden Sechs-Meter-Klasse" beheimatet, so La Marca. Im Gegensatz zu chinesischen Pkw, die in erster Linie mit Elektromotoren punkten, setzen diese Wohnmobile noch auf Verbrennungsmotoren.

Mehr zum Thema Mobilität

Deedle RV auf Iveco-Daily

Die Deddle-RV-Wohnmobile bauen auf Iveco Daily-Modellen auf, die hierzulande eher für Expeditionsmobile oder luxuriöse Alkoven bekannt sind. Die China-Ausführungen sind eher als kompakte Alkoven ausgeführt. Dafür kommen alle Modelle für ein verbessertes Raumgefühl mit Slide-Out auf den Markt.

Im Inneren bieten sie Platz für Bad, Küche und eine Dinette. Die technische Ausstattung der Deddle-RV-Wohnmobile ist komplett gasfrei – sie verfügen über bis zu 800 Ah große Lithium-Batterien als Powerstation, 1.200-W-Solarmodule, Sprachsteuerung, Waschmaschine und Geschirrspüler. Die technischen Komponenten stammen von namhaften europäischen Herstellern wie Truma und Fiamma.

Viele Vorteile mit ams+
Erhalten Sie werbereduzierten Zugang zu allen Inhalten von auto-motor-und-sport.de inkl. der digitalen Zeitschrift als E-Paper. Monatlich kündbar.

Neue andere Grundrisse

Ein besonderes Merkmal der chinesischen Wohnmobile ist ein TV-Gerät an der Unterseite des Alkovenbetts. Zudem können Reisende die Rückenlehne der Sitzbank an der Dinette elektronisch verstellen. La Marca und Deddle RV geben an, Wert daraufzulegen, andere Fahrzeuge und Grundrisse zu produzieren, als bisher in Europa üblich. So wollen sie nicht als direkte Mitbewerber in Erscheinung treten.

Über die Preise ist aktuell noch nichts bekannt, aber es ist geplant, demnächst auch Kastenwagen, Caravans und Zubehör aus China über La Marca anzubieten.  © auto motor und sport

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.