Mit dem Beginn der Ausflugs- und Urlaubssaison wird auch an den Autobahnen wieder kräftig gearbeitet. Gleich 430 Baustellen behindern derzeit den Verkehr. Staus sind schon jetzt absehbar.

Die gute Nachricht ist: An maroden Brücken und löchrigem Asphalt wird an deutschen Baustellen heftig gewerkelt. Die schlechte Nachricht: Das ist meist mit gesperrten Fahrbahnen und Geschwindigkeitsbeschränkungen verbunden. Bei den momentan 430 laufenden Projekten wird es nicht bleiben, bei weiteren Baustellen rückt der Baubeginn näher. Im Mittelpunkt stehen zur Zeit Brückensanierungen und Fahrbahnerweiterungen.

Viele Baustellen im Raum Rhein-Ruhr

Die meisten Baustellen mit einem Anteil von 28 Prozent verzeichnet Nordrhein-Westfalen. Auf den nächsten Plätzen folgen Bayern (16 Prozent) und Hessen (12 Prozent). Auch an den typischen Fernreiserouten A 1, A 3, A 7, A 8 und A 9 wird verstärkt gearbeitet. 126 Baustellen strapazieren dort die Geduld der Autofahrer.

Einzelne Autobahnen mit hoher Baustellendichte

Allein auf die A 1 entfallen 35 Baustellen. Ungewöhnlich lang ist die Baustelle auf der A 7 Kassel – Fulda zwischen Homberg (Efze) und Bad Hersfeld-West mit rund 14 Kilometern.

Eine große Dichte von Straßen- und Brückenarbeiten findet sich an der A 1 zwischen Köln und Dortmund sowie Münster und Osnabrück. Ebenfalls hoch zeigt sich die Dichte an der A 3 Köln - Bonn, A 7 Fulda - Würzburg, A 9 Berlin - Halle/Leipzig und A 46 Düsseldorf – Wuppertal

Autobahnabschnitte mit Staugefahr

Auf den folgenden Autobahnstrecken ist laut ADAC die Fahrbahn verengt und die erlaubte Geschwindigkeit reduziert. Bei hoher Verkehrsdichte wie in der Urlaubszeit kann es dort leicht zu Staus kommen:

A 1 Osnabrück Richtung Bremen zwischen Groß Ippener und Bremen-Arsten A 5 Darmstadt – Frankfurt in beiden Richtungen zwischen Frankfurter Kreuz und Frankfurt am Main-Flughafen-Nord A 6 Heilbronn – Nürnberg in beiden Richtungen zwischen Schwabach-West und Kreuz München-Süd A 7 Hannover Richtung Hamburg zwischen Westenholz und Dorfmark A 9 Berlin – Halle/Leipzig in beiden Richtungen zwischen Beelitz-Heilstätten und Beelitz A 14 Halle – Magdeburg in beiden Richtungen zwischen Rastplatz Petersberg und Löbejün A 72 Chemnitz – Leipzig in beiden Richtungen zwischen Borna-Süd und Borna-Nord

Baustellen verursachen laut ADAC ein Drittel aller Staus auf Autobahnen. Zugleich stellen sie einen Unfallschwerpunkt dar. Speziell an den Einfädelspuren und bei Richtungswechsel zum Umfahren einer Baustelle kommt es häufig zu Zusammenstößen. Um Kollisionen mit nebeneinander fahrenden Fahrzeugen zu vermeiden, sollten Autofahrer auf unnötige Überholmanöver verzichten und versetzt fahren, wo dies empfohlen wird.© 1&1 Mail & Media / CF