Von Florida aus wurde im Juni 2024 eine kleine Rarität versteigert: eine Honda Monkey Baja Africa, Jahrgang 1992, aber mit nur 360 Kilometer auf dem Tacho fast nicht gebraucht.

Mehr zum Thema Mobilität

Eigentlich ist die Honda Monkey ja keine seltene Erscheinung. Ganz im Gegenteil, das Mini-Bike ist seit den 1960er-Jahren weltweit bekannt und beliebt – und inzwischen längst ein Kult-Objekt mit entsprechend gewachsener Fan-Community. Die aktuelle Version heißt Honda Monkey 125 und ist als Leichtkraftrad für die Führerscheinklassen A1 und B196 auch in Deutschland erhältlich.

Video: Im Video: Honda Monkey Baja

Honda Monkey Baja Z 50 J Limited Edition ab 1991

Durchaus selten ist jedoch die Honda Monkey Baja, Typ Z 50 J, die Honda Anfang der 1990er-Jahre als Limited Edition auflegte. 3.000 davon gab es ab 1991, die meisten blieben in Japan. Spezifisches Merkmal der weiß-roten Monkey Baja ist vor allem der Doppelscheinwerfer im Rallye-Stil, als Anspielung auf die speziell präparierten Fahrzeuge bei der Rallye Baja 1000 in der Baja California. Dazu passen der Spoiler-Schild, die Handprotektoren und natürlich grob profilierte Reifen an den kleinen 8-Zoll-Rädern aus Stahl. Ein neuwertig erhaltenes Exemplar der Honda Monkey Baja Z 50 J wurde im Oktober 2023 von Bonhams versteigert, für immerhin 8.625 Euro.

Honda Monkey Baja Africa mit Original-Kit

Nochmals um einiges seltener und entsprechend teurer ist die Honda Monkey Baja Africa. Dabei handelt es sich um eine Monkey Baja mit zusätzlichem Africa-Kit, damals in kleiner Stückzahl als Original-Zubehör verfügbar. "Africa" heißt dieses Kit, weil die Monkey Baja damit nach dem damaligen großen Vorbild Honda Africa Twin aufgerüstet werden konnte – deren Design ebenfalls aus dem Rallye-Sport abgeleitet worden war.

Video: Im Video: Honda Monkey Baja Africa

Africa-Twin-Look mit Fake-Tank

Im Wesentlichen bestand das Teile-Kit aus dick auftragenden und ansonsten weitgehend funktionslosen Verkleidungsteilen aus GFK, die große Benzintanks vorn und hinten vortäuschen. Darunter befindet sich weiterhin der kleine Monkey-Tank mit knapp 5 Liter Volumen. Schriftzüge und Dekor in den markentypischen Farben Weiß, Rot und Blau sind zeitgenössisch, also im Stil der frühen 1990er-Jahre. Immerhin praktisch ist das kleine Gepäckfach unter der ebenfalls aufklappbaren Heck-Verkleidung.

Monkey Baja Africa bei 'Bring a Trailer' im Juni 2024

Im Juni 2024 tauchte eine Honda Monkey Baja Africa bei der Online-Auktionsplattform bringatrailer.com auf. Ein Händler in Fort Myers, Florida (USA) hatte dieses Exemplar einst selbst aus Japan importiert, dann im Jahr 2019 verkauft – und im Jahr 2023 zurückgekauft. Aktueller Tachostand: nur 360 Kilometer. Am 12. Juni 2024, zum Auktionsschluss, lag das Höchstgebot vom künftigen Besitzer bei 16.750 US-Dollar. Big money für ein Mini-Bike.

Video: Im Video: Acerbis AC50 Project mit Honda Monkey 125

Basis Honda Monkey Z 50 J mit rund 3 PS

Technische Basis der Honda Monkey Baja und damit auch der Honda Monkey Baja Africa ist der Monkey-Typ Z 50 J auf dem Stand von 1991. Bei nur 49 Kubik kommt der luftgekühlte, liegend eingebaute Viertakt-Einzylinder mit einer obenliegenden Nockenwelle (ohc), 2 Ventilen und Vergaser auf rund 3 PS. Gestartet wird per Kick, die bescheidene Leistung darf hier mit 4-Gang-Fußschaltung und konventionell mit Kupplungshandhebel durchsortiert werden.

Circa 50 km/h und 60 Kilo auf 8-Zoll-Rädern

Höchstgeschwindigkeit der Honda Monkey Z 50 J: circa 50 km/h. Relativ modern sieht die Upside-down-Telegabel vorn aus, umso klassischer sind die 2 Federbeine hinten sowie die Trommelbremsen an den Stahlrädern im Mini-Bike-Format 8 Zoll. Gesamtgewicht: circa 60 Kilogramm – als Baja Africa nur wenige Kilos schwerer.

MOTORRAD online werbefrei lesen
Lesen Sie alle Inhalte auf motorradonline.de werbefrei und ohne Werbetracking

Fazit

Als Honda Monkey Baja Limited Edition ab 1991 ist der Typ Z 50 J des Kult-Mini-Bikes relativ selten. Zur besonderen Rarität und zum begehrten Sammlerstück wird die Monkey Baja mit dem damals als Original-Zubehör angebotenen Africa-Kit nach Vorbild der großen Africa Twin – als Monkey Baja Africa. So ein Exemplar, fast noch neuwertig mit nur 360 Kilometer am Tacho, wurde im Juni 2024 von Florida aus bei bringatrailer.com versteigert. Zum Schluss der Auktion, am 12. Juni 2024, lag das Höchstgebot bei beachtlichen 16.750 US-Dollar.  © Motorrad-Online

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.