Einkäufe, Kinderwagen und der Nachwuchs selbst: Damit all das in ein Auto passt, gibt es hier die wichtigsten Tipps für werdende Eltern.

Mehr Themen rund ums Auto finden Sie hier

Werdende Eltern sollten beim Kauf eines Familienautos vor allem auf ausreichenden Platz achten. Schließlich sollen möglichst der Einkauf, ein Kinderwagen und der Nachwuchs selbst in ein Fahrzeug passen. Der ADAC hat die wichtigsten Tipps für den Autokauf parat.

Vor dem Kauf sollten ein paar wichtige Punkte beachtet werden, schreiben die Experten. So sollte das Auto nur so groß wie unbedingt nötig sein, aus Kosten- als auch aus Umweltgründen. Sinnvoll sei zudem eine Probefahrt auf gewohnter Strecke mit alltäglichen Situationen, beispielsweise zum Einkaufen. Den Kinderwagen sollte man dabei gleich mitnehmen.

Auf kinderwagenfreundliche Autos achten

Kleinere und gut zusammenklappbare Kinderwagen fänden laut Tester schon im Kofferraum eines Kleinwagens mit Schrägheck Platz. Sollen aber größere und stabilere Modelle neben dem Urlaubsgepäck verstaut werden, werde es in vielen Autos eng.

Kinderwagenfreundliche Autos finden sich laut ADAC aber in allen Klassen.

Das richtige Kofferraumvolumen

Damit ein großer Kinderwagen im Auto Platz hat, sollten Käufer generell auf bestimmte Maße achten. So soll die Innenraumbreite im Kofferraum mindestens 95 Zentimeter betragen, bei der Höhe sollten es 62 Zentimeter sein, so die Experten.

Für die Praktikabilität zusätzlich entscheidend sei neben dem Kofferraumvolumen auch die Ladekantenhöhe, welche höchstens 70 Zentimeter hoch sein soll. Diese Daten seien aber in den Fahrzeugpapieren oftmals nicht vermerkt. (spot/dpa)

Die neuen Tricks der Autodiebe: Wie sie die moderne Technik ausnutzen

Dietrich und Brechstange haben ausgedient. Mit derart groben Mitteln verschaffen sich nur noch Amateure und Kleinkriminelle Zugang zum Auto. Profi-Knacker kommen längst mit dem Computer. Doch es gibt Mittel, sich zu schützen. © ProSiebenSat.1