VW wird auf dem GTI-Treffen am Wörthersee im Mai eine limitierte Sonderserie präsentieren. Mit über 300 PS wird der neue GTI Clubsport S das stärkste Modell seiner Baureihe.

Der herkömmliche GTI Clubsport leistet im Normalbetrieb 265 PS. Via Boostfunktion stehen kurzzeitig allerdings bis zu 290 PS zur Verfügung. Das reicht aus, um den Kompakt-Sportler in 6,3 Sekunden auf Tempo 100 zu katapultieren. In der Spitze erreicht der Power-Golf 250 km/h. Getoppt werden diese Werte bisher nur vom VW Golf R mit 300 PS unter der Haube. Genau das soll sich jetzt aber ändern.

VW GTI Clubsport S mit über 300 PS

VW hat angekündigt, im Rahmen des GTI-Treffens am Wörthersee (ab 4. Mai) eine noch stärkere Version des neuen GTI-Topmodells zu präsentierten. Der VW GTI Clubsport S soll als limitiertes Sondermodell ab Herbst zu den Händlern rollen. Der Zweiliter-Turbomotor werde dann erstmals über 300 PS mobilisieren. Optisch wird sich die Limited Edition dagegen nicht vom serienmäßigen Clubsport unterscheiden. Dafür wurde allerdings das Fahrwerk noch sportlicher ausgelegt, wofür die Ingenieure reichlich Runden auf dem Nürburgring gedreht haben sollen.

Während die Preise für den normalen VW GTI Clubsport bei 34.925 Euro (Handschalter) starten, sind für die verschärfte S-Variante bisher noch keine Preise bekannt.

Projekt VW Golf R400 vorerst geknickt

Unterdessen melden britische Medien, darunter das Magazin "Autoevolution", unter Berufung auf VW-Insider, dass die Produktion des 400 PS starken VW Golf R400 vorerst eingestampft wird. Das Modell wurde ursprünglich ebenfalls für 2016 angekündigt. Bei VW wolle man sich nun allerdings vorerst auf die Neuentwicklung des herkömmlichen VW Golf R konzentrieren.  © 1&1 Mail & Media / CF