Kalorien zählen und Jojo-Diäten sind out: Um schlank und gesund zu werden, kommt es einer Studie zufolge viel mehr darauf an, die Bakterien im Darm angemessen zu füttern. Mit diesen Tipps kann Ihnen selbst die Weihnachtszeit mit Plätzchen, Braten und Co. nichts mehr anhaben.

Der britische Wissenschaftler Tim Spector erklärt in seinem Buch "The Diet Myth: The Real Science Behind What We Eat", wie man durch Rotwein, Käse und Schokolade schlank werden kann.

Das Geheimnis liegt in der menschlichen Darmflora: Wenn diese ausgeglichen ist und die Bakterien im Verdauungstrakt ausreichend unterstützt werden, kann man laut Spector auf Kohlsuppen-Diät und Kalorienzählen verzichten.

Auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichten

"Jeder sollte seinen Darm wie einen wundervollen, englischen Garten behandeln. Je größer die Vielfalt der Mikroben und Lebensmittel, die wir essen, desto schöner sieht unser Garten aus und desto gesünder ist er," sagte Spector gegenüber der britischen Zeitung "Daily Mail".

Um einen gesunden Darm zu entwickeln, empfiehlt der Ernährungswissenschaftler probiotische Lebensmittel wie Milchprodukte, Nüsse, Samen, gesunde Öle und auch Rotwein und dunkle Schokolade. Diese regen die 400 bis 500 verschiedenen Arten von Bakterien an.

Dadurch wird das Immunsystem gestärkt und unser Wohlbefinden gesteigert. Außerdem ganz wichtig: Verzichten Sie auf industriell verarbeitete Lebensmittel. Diese enthalten zu viele Chemikalien. So kommen Sie auch ohne zusätzliche Fettpölsterchen über die Feiertage.