McDonalds wollte innovativ sein und brachte vor knapp einem Monat sein neuestes Produkt, die "McCurrywurst" heraus. Der Schuss ging nach hinten los, die Kunden schimpfen im Netz.

Seit einiger Zeit verzeichnet McDonald's einen leichten Rückgang bei der Kundschaft, wie der Focus berichtet. Der deutsche Klassiker, die Currywurst, sollte es wieder rausreißen, nachdem Konzepte wie der "Nürnburger" speziell für den deutschen Markt, gut funktioniert hatten. Leider ist im Bezug auf die Currywurst die Umsetzung wohl eher mangelhaft, wie die Reaktionen der Kunden beweisen. Via soziale Netze melden sich verärgerte Kunden des fast-Food-Restaurants. Wir haben einige Kommentare der User auf der McDonald's-Facebook-Seite gesammelt:

  • Guido Jacobs: "Eure prall gefüllte Pommes-Schachtel mit dem Herz könnt Ihr Euch schenken. Macht lieber mal ein Bild von einer Currywurst die in einer Eurer Filialen real gekauft wurde und malt ein Fragezeichen mit Ketchup. Das man für 2,99€ 6 Stücke Wurst bekommt ist 'ne Frechheit. Bin in die Filiale reingegangen, da wurde mir gesagt das das eine normale Portion sei. Denn könnt Ihr genauso gut Bilder von einer Currywurst verkaufen - das macht genauso satt."
  • Kevin Kröger: "Hat sich Mario Barth echt keine Gefallen getan Werbung für eure "Curry Wurst zu machen! Kp ob der an Chronischer Geschmacksverirrung leidet aber absoluter ober Fail!"
  • Florian Znem: "Könnt ihr mal euer Essen so verkaufen wie es in der Werbung aussieht?MC Currywurst Werbung = Porsche
    MC Currywurst Realität = Schrottauto"

Nicht nur der Preis und die Optik, vor allem auch der Geschmack der McDonald's-Currywurst findet keinen besonderen Anklang. Von "schmeckt nach gar nichts" bis "ekelhaft", sind alle möglichen Schmähungen vertreten, User Bastian Wadenpohl stellt fest: "Mario Barth und McDonald's: Die Achse des schlechten Geschmacks".

Auch die Initiative "Save the Currywurst" (über 3.000 Fans) wurde gegründet, um der McDonald’s-Version des Traditions-Imbisses den Kampf anzusagen.

Auch auf Twitter wird gemeckert: "McDonald's Currywurst ist voll die Abzocke und widerlich", twittert Userin @festivalkind. Auch User @smu1401 ist kein Fan der McCurrywurst: "Berlin. Alexanderplatz. Der Duft von leckeren Currywürsten liegt in der Luft. Und ich meine Currywurst und keine McDonald's-Köttel".

Unser Redakteur Andreas Maciejewski hatte die "McCurrywurst" schon Mitte Februar getestet und war zu dem Fazit gelangt: "'Fettpeitsche' bleibt 'Fettpeitsche', ob am Imbissstand oder in einem Fast-Food-Restaurant."

(tma)