In Hannover wurde ein Fahrgast der Stadtbahn schwer verletzt: Der Mann wurde nach dem Aussteigen mit dem Arm in der Tür eingeklemmt und rund hundert Meter mitgeschleift.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein Fahrgast ist in Hannover von einer Stadtbahn mitgeschleift und dabei schwer verletzt worden. Der 40-Jährige wurde am Mittwoch etwa einhundert Meter mitgezogen, bevor sich sein Arm aus der Tür löste.

Der Mann fiel neben die Gleise, wie die Polizei mitteilte. Rettungskräfte versorgten den Verletzten und brachten ihn in eine Klinik. Der Fahrer der Straßenbahn bekam den Angaben zufolge von dem Unfall zunächst nichts mit und fuhr weiter.

Nach ersten Erkenntnissen war der Mann am Mittag an einer Haltestelle zunächst ausgestiegen, griff aber in den Waggon, um noch etwas aufzuheben. Die Türen gingen zu und der Arm des Mannes wurde eingeklemmt.

Der Bahnfahrer wurde von der Leitstelle über den Unfall informiert und brachte die Stadtbahn zu einem Betriebshof, wo der Waggon untersucht wurde. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und bittet Zeugen, sich zu melden. (jwo/dpa)  © dpa

Teaserbild: © picture alliance / Andreas Gora