Der kleine britische Junge Alfie ist in der Nacht zum Samstag im Kinderkrankenhaus in Liverpool gestorben. Das knapp zwei Jahre alte Kind erlag nach Angaben seiner Eltern um 3.30 Uhr (MESZ) seiner schweren Erkrankung.

Der kranke Junge Alfie ist in der Nacht im Kinderkrankenhaus in Liverpool gestorben. Zwischen Ärzten und Eltern hatte es zuvor einen erbitterten Streit um das Schicksal des Jungen gegeben, der auch mehrere Gerichte beschäftigte.

Alfies Gehirn war geschädigt

Alfie hatte eine neurologische Krankheit, die nicht klar diagnostiziert werden konnte. Fast sein ganzes Hirn war den Ärzten zufolge geschädigt.

Er konnte sich demnach nicht bewegen, sprechen und hören. Die Ärzte hielten lebenserhaltende Maßnahmen für sinnlos und stellten sie ein. Die Eltern wollten dagegen, dass Alfie so lange wie möglich lebt. Viele Demonstranten unterstützen ihr Anliegen. Der Vatikan hatte sich dafür eingesetzt, dass der Junge zur Behandlung nach Italien kommen kann. (ada/dpa)